Koreanische gebratene Zucchini-Taler (aehobak-jeon)

Koreanische gebratene Zucchini-Taler (aehobak-jeon)

9 Bewertungen
App öffnen
Dasom Yang

Dasom Yang

Food Editor bei Kitchen Stories

„"Jeon" ist Koreanisch und wird oftmals mit "Pfannkuchen" übersetzt. Der Begriff bezeichnet gewöhnlich eine mit Ei ummantelte, in der Pfanne gebratene Beilage oder einen Snack, der gerne zu einer Mahlzeit, einem Getränk oder auf einer Party serviert wird. In diesem Rezept habe ich mich für Zucchini (aehobak) entschieden, um das saisonale Gemüse hervorzuheben und eine neue Art vorzustellen, es zu genießen. Es kann jedoch mit Fleisch, Gemüse und auch einem Teig mit Zutaten nach Wahl zubereitet werden und sieht dann eher wie ein herzhafter Pfannkuchen aus. Der fluffige Eimantel kontrastiert die saftige Textur der Zucchini ganz hervorragend, während rote Chili und Koriander für einen frischen Kick sorgen. Für den Dip: Anstelle des Honigs kannst du auch 1 TL Yuja-Marmelade (im Japanischen Yuzu genannt) für einen süßen, zitrusartigen Abschluss verwenden (oder sogar 1 EL, wenn du dich für ein Yuja-Dressing entscheidest)!“
Aufwand
Einfach 👌
Zubereitung
25 Min.
Backzeit
0 Min.
Ruhezeit
0 Min.

Zutaten

2Portionen
½
Zucchini
½
Chili
½ Zweig
Koriander
1
Eier
EL
Mehl
EL
Sojasauce
1 EL
Reisessig
¼ EL
Wasser
¼ TL
Zucker
½ TL
klarer Blütenhonig
½ TL
Sesam
Öl (zum Anbraten)
Salz

Utensilien

Messer, Schneidebrett, Küchenpapier, Schüssel (klein), beschichtete Pfanne, Pfannenwender, Stäbchen

Nährwerte pro Portion

kcal116
Fett9 g
Eiweiß4 g
Kohlenhydr.4 g
Werbung
  • Schritte 1/3

    Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Taler schneiden. Beide Seiten leicht salzen und auf Küchenpapier legen. Dann ca. 15–20 Min. beiseitestellen, damit die Feuchtigkeit austreten kann und die Zucchini leicht eingelegt werden. In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel aufschlagen und eine Prise Salz hinzufügen. Für die Garnitur, Chili in dünne Scheiben schneiden, Blätter vom Korianderzweig zupfen und beiseitelegen. Für den Dip, in einer kleinen Schüssel Reisessig, Sojasauce, Wasser, Zucker, Honig, 3-4 der geschnittenen Chilischeiben und Sesam verrühren.
    • ½ Zucchini
    • Salz
    • 1 Eier
    • ½ Chili
    • ½ Zweig Koriander
    • EL Sojasauce
    • 1 EL Reisessig
    • ¼ EL Wasser
    • ¼ TL Zucker
    • ½ TL klarer Blütenhonig
    • ½ TL Sesam
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Küchenpapier
    • Schüssel (klein)

    Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Taler schneiden. Beide Seiten leicht salzen und auf Küchenpapier legen. Dann ca. 15–20 Min. beiseitestellen, damit die Feuchtigkeit austreten kann und die Zucchini leicht eingelegt werden. In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel aufschlagen und eine Prise Salz hinzufügen. Für die Garnitur, Chili in dünne Scheiben schneiden, Blätter vom Korianderzweig zupfen und beiseitelegen. Für den Dip, in einer kleinen Schüssel Reisessig, Sojasauce, Wasser, Zucker, Honig, 3-4 der geschnittenen Chilischeiben und Sesam verrühren.

  • Schritte 2/3

    Mit Küchenpapier die überschüssige Feuchtigkeit, die sich auf den Zucchinitalern gebildet hat, trocken tupfen. Einen großen Teller oder eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und die gesalzenen Zucchinischeiben darin wenden, um beide Seiten leicht mit Mehl zu bedecken. Öl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Jede bemehlte Scheibe großzügig in die Eimasse tauchen und in die erhitzte Pfanne legen, dabei darauf achten, dass sich die Scheiben nicht gegenseitig berühren.
    • EL Mehl
    • Öl (zum Anbraten)
    • beschichtete Pfanne

    Mit Küchenpapier die überschüssige Feuchtigkeit, die sich auf den Zucchinitalern gebildet hat, trocken tupfen. Einen großen Teller oder eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und die gesalzenen Zucchinischeiben darin wenden, um beide Seiten leicht mit Mehl zu bedecken. Öl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Jede bemehlte Scheibe großzügig in die Eimasse tauchen und in die erhitzte Pfanne legen, dabei darauf achten, dass sich die Scheiben nicht gegenseitig berühren.

  • Schritte 3/3

    Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren und die Zucchinitaler ca. 5–8 Min. lang garen, bis sie leicht golden werden. Wenn das Ei fast stockt, aber noch feucht ist, abwechselnd eine Chilischeibe und ein Korianderblatt als Dekoration in die Mitte jedes Talers legen. Diese mit einem Pfannenwender oder Stäbchen wenden und weitere 4–6 Min. garen. Dabei darauf achten, dass sie nicht verbrennen. Wenn die Oberfläche stellenweise goldbraun ist, aus der Pfanne nehmen und noch warm mit dem Dip servieren.
    • Pfannenwender
    • Stäbchen

    Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren und die Zucchinitaler ca. 5–8 Min. lang garen, bis sie leicht golden werden. Wenn das Ei fast stockt, aber noch feucht ist, abwechselnd eine Chilischeibe und ein Korianderblatt als Dekoration in die Mitte jedes Talers legen. Diese mit einem Pfannenwender oder Stäbchen wenden und weitere 4–6 Min. garen. Dabei darauf achten, dass sie nicht verbrennen. Wenn die Oberfläche stellenweise goldbraun ist, aus der Pfanne nehmen und noch warm mit dem Dip servieren.

  • Guten Appetit!

    Koreanische gebratene Zucchini-Taler (aehobak-jeon)

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
eier-trennen-und-aufbewahren

Eier trennen und aufbewahren

zucchini-vorbereiten

Zucchini vorbereiten

Tags

Werbung

Mehr Köstlichkeiten für dich

Werbung
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!