Klassisches Coq au Vin

Klassisches Coq au Vin

233 Bewertungen
Mengting

Mengting

Gründerin bei Kitchen Stories

www.kitchenstories.com

„Klassisches Coq au Vin ist ein ganz besonderes Rezept für uns, nicht nur weil das zart geschmorte Hähnchen in Rotweinsauce unglaublich lecker ist, sondern auch weil es das ALLERERSTE Kitchen Stories-Rezept überhaupt ist. 2013 in einem gemieteten Ferienhaus irgendwo in Brandenburg gefilmt, hat sich der französische Klassiker schnell als einer der Publikumslieblinge auf Kitchen Stories herausgestellt und sticht auch heute noch unter inzwischen tausenden anderen Rezepten heraus. Und auch wenn uns in den letzten Jahren schon viele andere Coq au vin-Varianten im Kopf herumgeschwirrt sind (es soll beispielsweise auch Köche geben, die es mit Weißwein zubereiten), so hat dieses One-Pot-Rezept – die Kartoffeln als Beilage werden mit in der Soße gegart – einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen. Wie du klassisch französisches Coq au vin mit Rotweinsauce zubereitest, erfährst du wie immer in unserer detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung und dem Video zum Rezept. So wird es zu einem Kinderspiel, denn wir sind überzeugt: Anyone can cook!“

Aufwand

Mittel 👍
60
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
2
Hähnchenschenkel
200 g
Kartoffeln
3 Streifen
Speck
100 g
Champignons
5
Schalotten
400 ml
Rotwein
350 ml
Hühnerbrühe
1
Lorbeerblatt
1 Zweig
Rosmarin
2 Zweige
Thymian
1 EL
Tomatenmark
1 EL
Speisestärke
1 EL
ungesalzene Butter
Salz
Pfeffer

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Pfanne (groß, mit Deckel), Kochlöffel, Zange

Küchentipp Videos

sossen-abbinden

Soßen abbinden leicht gemacht

pilze-richtig-putzen

Pilze richtig putzen

krauter-richtig-hacken

Kräuter richtig hacken

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal670
Eiweiß44 g
Fett29 g
Kohlenhydr.30 g
  • Schritte 1/6

    Speck in feine Streifen schneiden, Champignons halbieren, Schalotten vierteln und Kartoffeln grob würfeln.
    • 3 Streifen Speck
    • 100 g Champignons
    • 5 Schalotten
    • 200 g Kartoffeln
    • Schneidebrett
    • Messer

    Speck in feine Streifen schneiden, Champignons halbieren, Schalotten vierteln und Kartoffeln grob würfeln.

  • Schritte 2/6

    Butter in einer Pfanne zerlassen und darin Speck, Champignons, Schalotten und Kartoffeln anbraten sowie leicht salzen und pfeffern. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
    • 1 EL ungesalzene Butter
    • Salz
    • Pfeffer
    • Pfanne (groß, mit Deckel)
    • Kochlöffel

    Butter in einer Pfanne zerlassen und darin Speck, Champignons, Schalotten und Kartoffeln anbraten sowie leicht salzen und pfeffern. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

  • Schritte 3/6

    Hähnchenschenkel salzen und im gleichen Topf anbraten. Nachdem das Fleisch von beiden Seiten Farbe angenommen hat, Tomatenmark hinzugeben und mit anrösten.
    • 2 Hähnchenschenkel
    • Salz
    • 1 EL Tomatenmark
    • Zange

    Hähnchenschenkel salzen und im gleichen Topf anbraten. Nachdem das Fleisch von beiden Seiten Farbe angenommen hat, Tomatenmark hinzugeben und mit anrösten.

  • Schritte 4/6

    Anschließend mit einem Teil des Rotweins ablöschen und für ca. 5 Min. aufkochen lassen, sodass der Alkohol verdampfen kann. Nun das angebratene Gemüse zurück in die Pfanne geben.
    • 200 ml Rotwein

    Anschließend mit einem Teil des Rotweins ablöschen und für ca. 5 Min. aufkochen lassen, sodass der Alkohol verdampfen kann. Nun das angebratene Gemüse zurück in die Pfanne geben.

  • Schritte 5/6

    Den restlichen Rotwein sowie die Geflügelbrühe aufgießen. Lorbeerblatt, Thymian und Rosmarin hinzugeben und bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze ca. 30 Min. schmoren lassen.
    • 200 ml Rotwein
    • 350 ml Hühnerbrühe
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 Zweig Rosmarin
    • 2 Zweige Thymian
    • Salz
    • Pfeffer

    Den restlichen Rotwein sowie die Geflügelbrühe aufgießen. Lorbeerblatt, Thymian und Rosmarin hinzugeben und bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze ca. 30 Min. schmoren lassen.

  • Schritte 6/6

    Abschließend die Soße mit Stärke nach Belieben abbinden und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. In einem tiefen Teller oder einer Auflaufform servieren.
    • 1 EL Speisestärke

    Abschließend die Soße mit Stärke nach Belieben abbinden und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. In einem tiefen Teller oder einer Auflaufform servieren.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!