Jürgen’s Tartar

1 Bewertungen

Juergen Schreiber

Community Mitglied

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
250 g Rindfleisch (Bratenstück)
Zwiebel (Klein)
Gewürzgurke
Sardellenfilets
Eigelb
2 cl Cognac oder Weinbrand
1 EL Öl
1 EL Senf (Löwensenf)
¾ TL Chiliflocken
Pfeffer
Salz

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel
  • Schritt 1/5

    Das Rindfleisch vom Metzger zweimal durch den Fleischwolf laufen lassen. Falls möglich kurz bevor sie das Tartar zubereiten. niemals verpacktes Rinderhack vom Discounter oder SB Markt verwenden!!!! eine Zwiebel ganz fein hacken und zu der Fleischmasse hinzugeben.
    • 250 g Rindfleisch (Bratenstück)
    • Zwiebel (Klein)
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel

    Das Rindfleisch vom Metzger zweimal durch den Fleischwolf laufen lassen. Falls möglich kurz bevor sie das Tartar zubereiten. niemals verpacktes Rinderhack vom Discounter oder SB Markt verwenden!!!! eine Zwiebel ganz fein hacken und zu der Fleischmasse hinzugeben.

  • Schritt 2/5

    eine Gewürzgurke ganz klein hacken und hinzufügen.
    • Gewürzgurke

    eine Gewürzgurke ganz klein hacken und hinzufügen.

  • Schritt 3/5

    Den Senf hinzufügen, ich nehme einen Esslöffel, man kann aber auch mehr oder weniger nehmen, kommt auf den Geschmack an.
    • 1 EL Senf (Löwensenf)

    Den Senf hinzufügen, ich nehme einen Esslöffel, man kann aber auch mehr oder weniger nehmen, kommt auf den Geschmack an.

  • Schritt 4/5

    die Sardellenfilet ganz klein schneiden, das Eigelb vom Eiweiß trennen, das Öl und den Cognac hinzufügen, ebenfalls die Chilli Flocken (wer es scharf mag nimmt mehr) und salzen und pfeffern. Wenig Salz nehmen, besser mal probieren, da die Sardellenfilets meistens recht salzig sind.
    • Sardellenfilets
    • Eigelb
    • 2 cl Cognac oder Weinbrand
    • 1 EL Öl
    • ¾ TL Chiliflocken
    • Pfeffer
    • Salz

    die Sardellenfilet ganz klein schneiden, das Eigelb vom Eiweiß trennen, das Öl und den Cognac hinzufügen, ebenfalls die Chilli Flocken (wer es scharf mag nimmt mehr) und salzen und pfeffern. Wenig Salz nehmen, besser mal probieren, da die Sardellenfilets meistens recht salzig sind.

  • Schritt 5/5

    Jetzt die Masse gut vermengen, lieber etwas länger als zu kurz. Dass die Masse eine etwas gräuliche Farbe annimmt ist normal, das liegt an den Gewürzen und an der Oxidation durch die Luft.

    Jetzt die Masse gut vermengen, lieber etwas länger als zu kurz. Dass die Masse eine etwas gräuliche Farbe annimmt ist normal, das liegt an den Gewürzen und an der Oxidation durch die Luft.