Grünes Thai Curry mit Garnelen

46 Bewertungen
Julie

Julie

Chefredakteurin

Aufwand

Mittel 👍
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
300 g Garnelen (küchenfertig)
Aubergine
200 g Pak Choi
200 g Spinat
150 g Sojasprossen
300 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
2 Stangen Zitronengras
3 TL Senfsaat
1 TL Kreuzkümmel
20 g Ingwer (geschält)
2 Zehen Knoblauch
20 g Koriander
Chilischote (grün)
3 TL Kurkuma
Limetten
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl zum Anbraten
Reis zum Servieren

Utensilien

  • Zerkleinerer
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Kochlöffel
  • hoher Topf oder Wok

Nährwerte pro Portion

kcal.
914
Eiweiß
60 g
Fett
55 g
Kohlenhydr.
46 g
  • Schritt 1/8

    Senfsaat, Kreuzkümmel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Kurkuma und Chili in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse pürieren.
    • 3 TL Senfsaat
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 20 g Ingwer
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 15 g Koriander
    • 3 TL Kurkuma
    • Chilischote
    • Zerkleinerer

    Senfsaat, Kreuzkümmel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Kurkuma und Chili in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse pürieren.

  • Schritt 2/8

    Aubergine in mundgerechte Würfel schneiden (ca. 1 cm x 1 cm). Spinat und Pak Choi jeweils in Streifen schneiden.
    • Aubergine
    • 200 g Spinat
    • 200 g Pak Choi
    • Schneidebrett
    • Messer

    Aubergine in mundgerechte Würfel schneiden (ca. 1 cm x 1 cm). Spinat und Pak Choi jeweils in Streifen schneiden.

  • Schritt 3/8

    Nun etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben und die Auberginenwürfel darin ca. 8 – 10 Min. anbraten bis diese rundum gebräunt und weich sind.
    • Pflanzenöl zum Anbraten
    • Kochlöffel
    • hoher Topf oder Wok

    Nun etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben und die Auberginenwürfel darin ca. 8 – 10 Min. anbraten bis diese rundum gebräunt und weich sind.

  • Schritt 4/8

    Anschließend die vorbereitete Currypaste hinzugeben und weitere 2 – 3 Min. mit anbraten, sodass diese ihre Aromen freisetzen kann.
    • Kochlöffel

    Anschließend die vorbereitete Currypaste hinzugeben und weitere 2 – 3 Min. mit anbraten, sodass diese ihre Aromen freisetzen kann.

  • Schritt 5/8

    Nun mit Kokosmilch auffüllen und anschließend Zitronengras, Pak Choi sowie Sojasprossen hinzugeben. Auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren die Soße leicht einkochen lassen.
    • 400 ml Kokosmilch
    • 2 Stangen Zitronengras
    • 150 g Sojasprossen
    • Kochlöffel

    Nun mit Kokosmilch auffüllen und anschließend Zitronengras, Pak Choi sowie Sojasprossen hinzugeben. Auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren die Soße leicht einkochen lassen.

  • Schritt 6/8

    Gemüsebrühe hinzugeben und leicht aufkochen lassen. Anschließend die Garnelen hinzufügen und ca. 4 - 5 Min.  bei mittlerer Hitze mitkochen bis diese rosa sind.
    • 300 g Garnelen
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • Kochlöffel

    Gemüsebrühe hinzugeben und leicht aufkochen lassen. Anschließend die Garnelen hinzufügen und ca. 4 - 5 Min. bei mittlerer Hitze mitkochen bis diese rosa sind.

  • Schritt 7/8

    In der Zwischenzeit Limetten in Spalten schneiden und Korianderblätter vom Stil zupfen.
    • Limetten
    • 5 g Koriander
    • Schneidebrett
    • Messer

    In der Zwischenzeit Limetten in Spalten schneiden und Korianderblätter vom Stil zupfen.

  • Schritt 8/8

    Anschließend den Spinat zum Curry geben und ca. 2 – 3 Min. mit köcheln lassen, bis dieser zerfallen ist. Nach Belieben salzen und pfeffern. Auf Reis, garniert mit einer Limettenspalte und den Korianderblättern, servieren.
    • Salz
    • Pfeffer
    • Reis zum Servieren
    • Kochlöffel

    Anschließend den Spinat zum Curry geben und ca. 2 – 3 Min. mit köcheln lassen, bis dieser zerfallen ist. Nach Belieben salzen und pfeffern. Auf Reis, garniert mit einer Limettenspalte und den Korianderblättern, servieren.