Suche

Gimbap koreanisch

1 Bewertungen

Patrick Pailliart

Community Mitglied

„So vielseitig und individuell, in Korea haben wir sicher 10-15 verschiedene Varianten gegessen 😋 Eine besser als die Andere. Meist serviere ich noch eine Misosuppe, Tempuragemüse oder Pankohähnchen dazu. Falls man eine Zutat nicht bekommt, kann man diese einfach weglassen oder beliebig ersetzen. Diese Version hat uns wohl am meisten geschmeckt 🤗“

Aufwand

Mittel 👍
30
Min.
Zubereitung
10
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
90 g Reis
3 Blätter Yaki-Nori
Eier
Karotten
Frühlingszwiebeln
Blattspinat
½ Steak
3 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer
1 TL Zucker
1 EL Sojasoße
1 TL Ahornsirup
1 Streifen Takuan (eingelegter Daikon)

Utensilien

  • Bambusmatte
  • Schritt 1/10

    • 90 g Reis

    Reis waschen und mit doppelter Menge Wasser leicht klebrig kochen, mit Salz und etwas Knoblauch würzen

  • Schritt 2/10

    • Eier
    • 3 Prisen Salz

    Die Eier leicht salzen und zu zwei „Pfannkuchen“ ausbachen. Danach zusammenrollen.

  • Schritt 3/10

    • Frühlingszwiebeln

    Frühlingszwiebeln knackig anbraten und mit ein paar tropfen Sojasoße leicht andünsten

  • Schritt 4/10

    • Karotten
    • 1 TL Zucker

    Karotten etwas karamellisieren

  • Schritt 5/10

    den Spinat einsacken lassen bzw. TK auftauen, mit Pfeffer und Knoblauch würzen
    • Blattspinat
    • 1 Prise Pfeffer

    den Spinat einsacken lassen bzw. TK auftauen, mit Pfeffer und Knoblauch würzen

  • Schritt 6/10

    Die Steaks scharf anbraten, mit Sojasoße ablöschen und eindicken lassen
    • ½ Steak
    • 1 EL Sojasoße

    Die Steaks scharf anbraten, mit Sojasoße ablöschen und eindicken lassen

  • Schritt 7/10

    Den Daikon-Rettich wie auch die Karotten und das Steak in Julienne bzw. Bâtonnet schneiden
    • 1 Streifen Takuan (eingelegter Daikon)

    Den Daikon-Rettich wie auch die Karotten und das Steak in Julienne bzw. Bâtonnet schneiden

  • Schritt 8/10

    das Ei rollen und in Streifen schneiden

    das Ei rollen und in Streifen schneiden

  • Schritt 9/10

    Ähnlich wie bei Maki, alles mit einem Reis/Nori-Mantel einrollen
    • 3 Blätter Yaki-Nori
    • Bambusmatte

    Ähnlich wie bei Maki, alles mit einem Reis/Nori-Mantel einrollen

  • Schritt 10/10

    • 1 TL Ahornsirup

    die Rollen in Fingerdicke Scheiben schneiden, Sojasauce und Ahornsirum vermengen und zusammen anrichten.

Mehr Köstlichkeiten für dich