Geschmorte Schweineschulter mit Biersauce

Geschmorte Schweineschulter mit Biersauce

15 Bewertungen

Aufwand

Mittel 👍
30
Min.
Zubereitung
240
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-5+
2 kg Schweineschulter (ohne Knochen)
Schalotten
Karotte
3 Zehen Knoblauch
1 EL Tomatenmark
375 ml dunkles Bier
3 EL Mehl
1 EL Dijon Senf
125 ml Apfelwein
2 EL Apfelessig
2 EL Senfpulver
250 ml Hühnerbrühe
6 Zweige Thymian
Salz
Pepper
Mehl zum Andicken

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Fleischgabel
  • großer, ofenfester Topf mit Deckel
  • Kochlöffel
  • Schneebesen
  • Aluminiumfolie
  • Tranchiermesser

Nährwerte pro Portion

kcal.
776
Eiweiß
56g
Fett
38g
Kohlenhydr.
42g

Schritt 1/8

Karotte in kleine Würfel schneiden, Knoblauch hacken und Schalotten in feine Scheiben schneiden.
  • 1 Karotte
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 Schalotten
  • Schneidebrett
  • Messer

Karotte in kleine Würfel schneiden, Knoblauch hacken und Schalotten in feine Scheiben schneiden.

Schritt 2/8

Bei Bedarf, überschüssiges Fett und Sehnen vom Fleisch entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Großen, ofenfesten Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten anbraten und anschließend auf einem Teller zur Seite stellen.
  • 2 kg Schweineschulter (ohne Knochen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fleischgabel
  • großer, ofenfester Topf mit Deckel

Bei Bedarf, überschüssiges Fett und Sehnen vom Fleisch entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Großen, ofenfesten Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten anbraten und anschließend auf einem Teller zur Seite stellen.

Schritt 3/8

Ofen auf 150°C vorheizen. Vom ausgetretenen Fett fast alles entfernen und nur einen Rest zum Anbraten des Gemüse im Topf lassen. Anschließend Karotten, Knoblauch und Schalotten in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze für 3 - 5 min. anschwitzen bis das Gemüse weich wird und anfängt zu duften.
  • Kochlöffel

Ofen auf 150°C vorheizen. Vom ausgetretenen Fett fast alles entfernen und nur einen Rest zum Anbraten des Gemüse im Topf lassen. Anschließend Karotten, Knoblauch und Schalotten in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze für 3 - 5 min. anschwitzen bis das Gemüse weich wird und anfängt zu duften.

Schritt 4/8

Tomatenmark einrühren und für ca. 2 min. mit anrösten. Anschließend mit Bier ablöschen. Mit einem Kochlöffel aus Holz, den am Topfboden klebenden Bratensatz lösen.
  • 1 EL Tomatenmark
  • 375 ml dunkles Bier

Tomatenmark einrühren und für ca. 2 min. mit anrösten. Anschließend mit Bier ablöschen. Mit einem Kochlöffel aus Holz, den am Topfboden klebenden Bratensatz lösen.

Schritt 5/8

Mehl hinzufügen und glatt rühren. Für ca. 10 min. köcheln lassen, bis die Soße anfängt einzudicken. Apfelwein, Essig, Hühnerbrühe, Dijon Senf, Senfpulver und Thymian hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3 EL Mehl
  • 125 ml Apfelwein
  • 2 EL Apfelessig
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Senfpulver
  • 6 Zweige Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schneebesen

Mehl hinzufügen und glatt rühren. Für ca. 10 min. köcheln lassen, bis die Soße anfängt einzudicken. Apfelwein, Essig, Hühnerbrühe, Dijon Senf, Senfpulver und Thymian hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6/8

Angebratene Schweineschulter zurück in den Topf geben und für ca. 3 Std. bei  150°C mit Deckel schmoren lassen. Danach den Deckel entfernen und für ca. 1 Std. weiterschmoren, bis das Fleisch zart ist. Fleisch auf ein Schneidebrett geben und mit Aluminiumfolie warmhalten.
  • Schneidebrett
  • Aluminiumfolie

Angebratene Schweineschulter zurück in den Topf geben und für ca. 3 Std. bei 150°C mit Deckel schmoren lassen. Danach den Deckel entfernen und für ca. 1 Std. weiterschmoren, bis das Fleisch zart ist. Fleisch auf ein Schneidebrett geben und mit Aluminiumfolie warmhalten.

Schritt 7/8

Bratensud bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen und einkochen lassen, bis die gewünschte Soßenkonsistenz erreicht ist. Um die Soße anzudicken, kann bei Bedarf mehr Mehl mit Wasser gemischt und hinzugefügt werden.
  • Mehl zum Andicken
  • Schneebesen

Bratensud bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen und einkochen lassen, bis die gewünschte Soßenkonsistenz erreicht ist. Um die Soße anzudicken, kann bei Bedarf mehr Mehl mit Wasser gemischt und hinzugefügt werden.

Schritt 8/8

Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der Soße auf einer Servierplatte anrichten. Wenn gewünscht, mit Ofengemüse und Kartoffeln servieren!
  • Tranchiermesser

Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der Soße auf einer Servierplatte anrichten. Wenn gewünscht, mit Ofengemüse und Kartoffeln servieren!