Gerösteter Rosenkohl mit Walnüssen und Honig

Gerösteter Rosenkohl mit Walnüssen und Honig

18 Bewertungen

„Bei diesem Rezept wird köstlich knusprig gerösteter Rosenkohl mit einer würzig-süßen Glasur übergossen. So wird er zu einer unbestreitbar hübschen und festlichen Beilage. Inspiriert wurde das Rezept von einem bon appétit-Rezept für knusprigen Rosenkohl mit Pistazien und Dattelsirup-Glasur. Wenn du den Rosenkohl im Voraus zubereiten möchtest, röste ihn, bereite die Glasur zu und bewahre beides getrennt auf. Den Rosenkohl dann nur noch mit etwas Öl in einem heißen Ofen erwärmen und die Glasur nochmals erhitzen, bevor man ihn darin schwenkt und serviert. Wenn du möchtest, kannst du auch andere Nüsse verwenden, wie Mandeln, Pistazien oder Haselnüsse. Diese Glasur passt auch hervorragend zu gerösteten Karotten oder Brokkoli, und falls du keinen Sherry-Essig hast, kannst du auch Rotweinessig oder Zitronensaft verwenden.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

40 Min.

Backzeit

45 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
kg
Rosenkohl
16⅔ g
Walnüsse
33⅓ g
Honig
Zitrone
1 EL
Pflanzenöl
26⅔ ml
Sherryessig
1 EL
Butter
Salz
Pfeffer
Olivenöl (zum Anbraten)

Utensilien

Backofen, Messer, Schneidebrett, feine Reibe, Backblech, Obstmesser, Pfanne (klein), Kochlöffel, Küchenpapier

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

nusse-richtig-hacken

Nüsse richtig hacken

die-ideale-temperatur-zum-braten

Die ideale Temperatur zum Braten

rosenkohl-zubereiten

Rosenkohl zubereiten

3-einfache-wege-zitronen-zu-entsaften

3 einfache Wege Zitronen zu entsaften

Nährwerte pro Portion

kcal310
Fett20 g
Eiweiß7 g
Kohlenhydr.31 g
  • Schritte 1/5

    Den Backofen auf 220°C vorheizen. Walnüsse grob hacken und beiseite stellen. Zitrone schälen und beiseite stellen. Die äußere Schicht des Rosenkohls entfernen und die harte Unterseite abschneiden, so dass sie noch ganz bleiben. Den getrimmten Rosenkohl auf ein Backblech geben. Mit Pflanzenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
    • 16⅔ g Walnüsse
    • Zitrone
    • kg Rosenkohl
    • 1 EL Pflanzenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Backofen
    • Messer
    • Schneidebrett
    • feine Reibe
    • Backblech

    Den Backofen auf 220°C vorheizen. Walnüsse grob hacken und beiseite stellen. Zitrone schälen und beiseite stellen. Die äußere Schicht des Rosenkohls entfernen und die harte Unterseite abschneiden, so dass sie noch ganz bleiben. Den getrimmten Rosenkohl auf ein Backblech geben. Mit Pflanzenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Schritte 2/5

    Rosenkohl ca. 15 Min. im Ofen rösten. Das Backblech vorsichtig schütteln, um den Rosenkohl zu bewegen, und weitere ca. 10 Min. rösten. Das Backblech erneut schütteln, die Ofentemperatur auf 175°C reduzieren und ca. 15 Min. weiterbraten. Der Rosenkohl sollte knusprig und rundherum stark gebräunt sein und ein Obstmesser sollte leicht durch die Mitte des Rosenkohls gleiten. Ist dies nicht der Fall, den Rosenkohl in Intervallen von ca. 5 Min. rösten, bis er weich ist. Dann aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.
    • Obstmesser

    Rosenkohl ca. 15 Min. im Ofen rösten. Das Backblech vorsichtig schütteln, um den Rosenkohl zu bewegen, und weitere ca. 10 Min. rösten. Das Backblech erneut schütteln, die Ofentemperatur auf 175°C reduzieren und ca. 15 Min. weiterbraten. Der Rosenkohl sollte knusprig und rundherum stark gebräunt sein und ein Obstmesser sollte leicht durch die Mitte des Rosenkohls gleiten. Ist dies nicht der Fall, den Rosenkohl in Intervallen von ca. 5 Min. rösten, bis er weich ist. Dann aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.

  • Schritte 3/5

    Walnüsse in einer kleinen, trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Mit etwas Olivenöl beträufeln und unter häufigem Rühren ca. 8 Min. rösten, bis sie goldbraun sind und duften.  Herausnehmen und beiseite stellen. Die Pfanne auswischen und wieder auf mittlere Hitze stellen.
    • Olivenöl (zum Anbraten)
    • Pfanne (klein)
    • Kochlöffel
    • Küchenpapier

    Walnüsse in einer kleinen, trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Mit etwas Olivenöl beträufeln und unter häufigem Rühren ca. 8 Min. rösten, bis sie goldbraun sind und duften. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Pfanne auswischen und wieder auf mittlere Hitze stellen.

  • Schritte 4/5

    Den Honig in die ausgewischte Pfanne geben und zum Köcheln bringen. Häufig umrühren, bis der Honig leicht schaumig und durcherhitzt ist. Dann vom Herd nehmen und Sherryessig unter ständigem Rühren hinzufügen, bis eine glatte Soße entsteht.
    • 33⅓ g Honig
    • 26⅔ ml Sherryessig

    Den Honig in die ausgewischte Pfanne geben und zum Köcheln bringen. Häufig umrühren, bis der Honig leicht schaumig und durcherhitzt ist. Dann vom Herd nehmen und Sherryessig unter ständigem Rühren hinzufügen, bis eine glatte Soße entsteht.

  • Schritte 5/5

    Die Soße wieder auf mittlere Hitze stellen, Butter hinzufügen und mit Salz würzen. Unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Glasur eingedickt ist und glänzt, ca. 5 Min. Vom Herd nehmen und die gerösteten Walnüsse hinzufügen. Die Honigglasur über den gerösteten Rosenkohl träufeln und durchschwenken. Auf eine Servierplatte geben, mit Zitronenschale bestreuen und servieren. Guten Appetit!
    • 1 EL Butter
    • Salz

    Die Soße wieder auf mittlere Hitze stellen, Butter hinzufügen und mit Salz würzen. Unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Glasur eingedickt ist und glänzt, ca. 5 Min. Vom Herd nehmen und die gerösteten Walnüsse hinzufügen. Die Honigglasur über den gerösteten Rosenkohl träufeln und durchschwenken. Auf eine Servierplatte geben, mit Zitronenschale bestreuen und servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Gerösteter Rosenkohl mit Walnüssen und Honig

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!