Gemüse-Pakoras (frittiertes Gemüse im Teigmantel)

5 Bewertungen

Xueci Cheng

Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/scharf.xueci/

Aufwand

Einfach 👌
35
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
½ Aubergine
Zucchini
Karotte
grüne Paprika
Zwiebel
4 EL Minze
120 g Kichererbsenmehl
½ TL gemahlener Koriander
1 TL Kurkuma (gemahlen)
½ TL Garam Masala
½ TL Chilipulver
30 g Reismehl
1 TL Wasser
100 g Koriander
80 g Naturjoghurt
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
grüne Chili
Limette
3 Scheiben Ingwer
½ TL Zucker
Salz
Öl (zum Frittieren)

Utensilien

  • Gemüsehobel
  • Schüssel (groß)
  • Sieb
  • Pfanne (tief)
  • Schaumkelle
  • Teller
  • Küchenpapier
  • Zerkleinerer

Nährwerte pro Portion

kcal
724
Eiweiß
12 g
Fett
56 g
Kohlenhydr.
49 g
  • Schritt 1/4

    Das Gemüse waschen und alles in Julienne schneiden (wir empfehlen dir hierzu eine Mandoline). Anschließend in eine große Schüssel geben. Minzblätter abzupfen und hacken, dann zum Gemüse geben. Kichererbsenmehl in die Schüssel geben und gemahlenen Koriander, gemahlenen Kurkuma, Garam Masala und Chilipulver hinzufügen. Mit Salz würzen.
    • ½ Aubergine
    • Zucchini
    • Karotte
    • grüne Paprika
    • Zwiebel
    • 4 EL Minze
    • 120 g Kichererbsenmehl
    • ½ TL gemahlener Koriander
    • 1 TL Kurkuma (gemahlen)
    • ½ TL Garam Masala
    • ½ TL Chilipulver
    • Salz
    • Gemüsehobel
    • Schüssel (groß)
    • Sieb

    Das Gemüse waschen und alles in Julienne schneiden (wir empfehlen dir hierzu eine Mandoline). Anschließend in eine große Schüssel geben. Minzblätter abzupfen und hacken, dann zum Gemüse geben. Kichererbsenmehl in die Schüssel geben und gemahlenen Koriander, gemahlenen Kurkuma, Garam Masala und Chilipulver hinzufügen. Mit Salz würzen.

  • Schritt 2/4

    Vermenge die Gemüsemischung mit deinen Händen und drücke etwas Feuchtigkeit heraus. Für 5 Min. ruhen lassen, um die Feuchtigkeit zu entziehen. Gib Reismehl und bei Bedarf etwas Wasser hinzu, damit ein Teig entsteht, der zwar klebt, aber nicht flüssig ist.
    • 30 g Reismehl
    • 1 TL Wasser

    Vermenge die Gemüsemischung mit deinen Händen und drücke etwas Feuchtigkeit heraus. Für 5 Min. ruhen lassen, um die Feuchtigkeit zu entziehen. Gib Reismehl und bei Bedarf etwas Wasser hinzu, damit ein Teig entsteht, der zwar klebt, aber nicht flüssig ist.

  • Schritt 3/4

    Öl in einer tiefen Bratpfanne oder einem Wok erhitzen, bis es sehr heiß ist. Die Pakora-Mischung mit einem Löffel portionieren und vorsichtig in das Öl absenken. Gelegentlich umrühren und goldbraun braten, während dem Braten einmal wenden. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben. In mehreren Portionen ausbacken, bis das gesamte Gemüse aufgebraucht ist.
    • Öl (zum Frittieren)
    • Pfanne (tief)
    • Schaumkelle
    • Teller
    • Küchenpapier

    Öl in einer tiefen Bratpfanne oder einem Wok erhitzen, bis es sehr heiß ist. Die Pakora-Mischung mit einem Löffel portionieren und vorsichtig in das Öl absenken. Gelegentlich umrühren und goldbraun braten, während dem Braten einmal wenden. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben. In mehreren Portionen ausbacken, bis das gesamte Gemüse aufgebraucht ist.

  • Schritt 4/4

    Für das Koriander-Chutney zuerst die Limette auspressen, dann zusammen mit dem Koriander (die faserigen Stiele entfernen, die weichen Stiele behalten), Joghurt, grüner Chili, Zucker und Kreuzkümmel in eine Küchenmaschine geben. Mit Salz abschmecken und fein pürieren. Die frisch frittierten Pakoras mit dem Chutney servieren. Guten Appetit!
    • Limette
    • 80 g Naturjoghurt
    • grüne Chili
    • ½ TL Zucker
    • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
    • Salz
    • Zerkleinerer

    Für das Koriander-Chutney zuerst die Limette auspressen, dann zusammen mit dem Koriander (die faserigen Stiele entfernen, die weichen Stiele behalten), Joghurt, grüner Chili, Zucker und Kreuzkümmel in eine Küchenmaschine geben. Mit Salz abschmecken und fein pürieren. Die frisch frittierten Pakoras mit dem Chutney servieren. Guten Appetit!