Frittierte Ravioli

Frittierte Ravioli

4 Bewertungen
Hanna Reder

Hanna Reder

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

instagram.com/wasissthanna

„Diese knusprige Variante der gewöhnlichen Ravioli eignet sich perfekt als Snack oder Vorspeise... und glaub uns, sie verschwinden SCHNELL! Du kannst dafür alle gekauften Ravioli verwenden: Wir empfehlen eine Käsefüllung, aber bei unseren Testläufen haben wir festgestellt, dass Ravioli mit Bolognese-Füllung ebenfalls köstlich schmecken. Um das Rezept noch einfacher zu gestalten, haben wir eine bereits fertig zubereitete Arrabiata-Soße als Dip verwendet.“

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
166⅔ g
frische Ravioli
133⅓ ml
Buttermilch
50 g
Mehl
83⅓ g
Semmelbrösel
83⅓ g
Tomatensauce Arrabbiata
266⅔ ml
Pflanzenöl (zum Anbraten)
grobes Meersalz

Utensilien

Topf (groß), 3 Schüsseln, Spinnen-Sieb, Küchenpapier

Küchentipp Videos

hausgemachte-tomatensosse

Hausgemachte Tomatensoße

die-ideale-temperatur-zum-braten

Die ideale Temperatur zum Braten

richtig-panieren-und-ausbacken

Richtig panieren und ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal630
Eiweiß22 g
Fett19 g
Kohlenhydr.94 g
  • Schritte 1/2

    Pflanzenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur auf ca. 160°C erhitzen. Während das Öl aufheizt, bereitest du die Panierstraße vor, indem du Buttermilch, Mehl und Semmelbrösel in drei separate Schüsseln gibst. Die Ravioli zuerst in die Buttermilch eintauchen und dann in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Ravioli ein zweites Mal in die Buttermilch tauchen. Zum Schluss die Ravioli in die Semmelbrösel geben und gleichmäßig von allen Seiten panieren.
    • 266⅔ ml Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • 133⅓ ml Buttermilch
    • 50 g Mehl
    • 83⅓ g Semmelbrösel
    • 166⅔ g frische Ravioli
    • Topf (groß)
    • 3 Schüsseln

    Pflanzenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur auf ca. 160°C erhitzen. Während das Öl aufheizt, bereitest du die Panierstraße vor, indem du Buttermilch, Mehl und Semmelbrösel in drei separate Schüsseln gibst. Die Ravioli zuerst in die Buttermilch eintauchen und dann in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Ravioli ein zweites Mal in die Buttermilch tauchen. Zum Schluss die Ravioli in die Semmelbrösel geben und gleichmäßig von allen Seiten panieren.

  • Schritte 2/2

    Sobald das Pflanzenöl erhitzt ist, die Ravioli mit Hilfe eines Spinnen-Siebs vorsichtig in den Topf geben und goldbraun frittieren. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalzflocken bestreuen. Mit Arrabiata-Soße servieren. Guten Appetit!
    • 83⅓ g Tomatensauce Arrabbiata
    • grobes Meersalz
    • Spinnen-Sieb
    • Küchenpapier

    Sobald das Pflanzenöl erhitzt ist, die Ravioli mit Hilfe eines Spinnen-Siebs vorsichtig in den Topf geben und goldbraun frittieren. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalzflocken bestreuen. Mit Arrabiata-Soße servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!