frischer Kichererbsensalat mit getrockneten Tomaten

3 Bewertungen

Leoleoolé

Community Mitglied

„Ich liebe Kichererbsen und diese Kombination mit den getrockneten Tomaten ist ganz wunderbar! Und das Rezept lässt sich wirklich einfach umsetzen.“

Aufwand

Einfach 👌
35
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
480 g Kichererbsen aus der Dose (abgetropft)
rote Paprika
180 g getrocknete Tomaten (in Öl, abgetropft)
150 g Fetakäse
rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
6 Zweige Petersilie
6 EL Olivenöl
½ Zitrone
Salz
Pfeffer
1 Spritzer Agavendicksaft
1 Prise Kreuzkümmel

Utensilien

  • 3 Schüsseln
  • 3 Schneidebretter
  • 3 Messer
  • 2 Knoblauchpressen
  • Schüssel, klein
  • Löffel
  • Schritt 1/8

    Lasse die Kichererbsen und die getrockneten Tomaten abtropfen und lege dir alles zurecht was du benötigst. Dann kann es auch schon losgehen!
    • Schüssel
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Knoblauchpresse
    • Schüssel, klein
    • Löffel

    Lasse die Kichererbsen und die getrockneten Tomaten abtropfen und lege dir alles zurecht was du benötigst. Dann kann es auch schon losgehen!

  • Schritt 2/8

    Schneide die Zwiebel, den Feta und die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen.
    • 150 g Fetakäse
    • Agavendicksaft
    • 180 g getrocknete Tomaten (in Öl, abgetropft)
    • Schneidebrett
    • Messer

    Schneide die Zwiebel, den Feta und die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen.

  • Schritt 3/8

    Die Zutaten kommen nun zusammen mit den abgetropften Kichererbsen in eine Schüssel und werden gut miteinander vermischt.
    • 480 g Kichererbsen aus der Dose (abgetropft)
    • Schüssel
    • Löffel

    Die Zutaten kommen nun zusammen mit den abgetropften Kichererbsen in eine Schüssel und werden gut miteinander vermischt.

  • Schritt 4/8

    Jetzt wird die Paprika ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Bei der Petersilie werden die Stiele entfernt und die Blätter grob gehackt.
    • rote Paprika
    • 6 Zweige Petersilie
    • Schneidebrett
    • Messer

    Jetzt wird die Paprika ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Bei der Petersilie werden die Stiele entfernt und die Blätter grob gehackt.

  • Schritt 5/8

    Auch diese Zutaten werden in die Schüssel zu den Kichererbsen gegeben.
    • Schüssel

    Auch diese Zutaten werden in die Schüssel zu den Kichererbsen gegeben.

  • Schritt 6/8

    Nun wird alles gut miteinander vermischt 😊. Das sieht doch schon wirklich lecker aus, oder?
    • Löffel

    Nun wird alles gut miteinander vermischt 😊. Das sieht doch schon wirklich lecker aus, oder?

  • Schritt 7/8

    Fast fertig, jetzt fehlt nur noch das Dressing! 😉 Hierfür die halbe Zitrone auspressen und die Knoblauchzehe schälen und mit der Hand zerdrücken. Das Olivenöl mit dem Saft der Zitrone und einem Spritzer Agavendicksaft verrühren. Die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse drücken und ebenfalls hinzufügen. Das Dressing nach Gefühl mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Tipp: Bei Bedarf kann alternativ zum Olivenöl auch das restliche Öl der getrockneten Tomaten verwendet werden.
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 6 EL Olivenöl
    • ½ Zitrone
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Spritzer Agavendicksaft
    • 1 Prise Kreuzkümmel
    • Knoblauchpresse
    • Schüssel, klein
    • Löffel

    Fast fertig, jetzt fehlt nur noch das Dressing! 😉 Hierfür die halbe Zitrone auspressen und die Knoblauchzehe schälen und mit der Hand zerdrücken. Das Olivenöl mit dem Saft der Zitrone und einem Spritzer Agavendicksaft verrühren. Die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse drücken und ebenfalls hinzufügen. Das Dressing nach Gefühl mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Tipp: Bei Bedarf kann alternativ zum Olivenöl auch das restliche Öl der getrockneten Tomaten verwendet werden.

  • Schritt 8/8

    Das Dressing über den Salat gießen und alles gut miteinander vermengen. Et voilà, fertig ist der Salat. Er eignet sich wunderbar als Beilage zum Beispiel zu Fisch oder Fladenbrot und Hummus, kann aber auch als eiweisreiche vollwertige Mahlzeit punkten. In diesem Sinne: Bon Appetit! 😁

    Das Dressing über den Salat gießen und alles gut miteinander vermengen. Et voilà, fertig ist der Salat. Er eignet sich wunderbar als Beilage zum Beispiel zu Fisch oder Fladenbrot und Hummus, kann aber auch als eiweisreiche vollwertige Mahlzeit punkten. In diesem Sinne: Bon Appetit! 😁