Bánh xèo (knusprige vietnamesische Pfannkuchen)

Bánh xèo (knusprige vietnamesische Pfannkuchen)

5 Bewertungen
D

dominik

Community Mitglied

„Bánh xèo ist mein liebstes vietnamesisches Gericht. Besonders wichtig ist es, dem Teig genug Öl hinzuzufügen und die Pfannkuchen lange genug zu backen, damit sie richtig knusprig werden. Fun fact: Der Name des Gerichts leitet sich von dem 'Zisch' (xèo) Geräusch, welches beim Gießen vom Teig in die heiße Pfanne zu hören ist, ab.“

Aufwand

Mittel 👍
75
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
40 g
Reismehl
80 ml
Wasser
4 ml
Öl
¼ Stangen
Frühlingszwiebeln
¼ EL
gemahlene Kurkuma
Kopf
Eisbergsalat
Karotten
20 g
Sojasprossen
40 g
Schweinebauch
5 ml
Fischsauce
8 ml
Wasser
Limette
1 g
Zucker
Zehe
Knoblauch
Koriander
Salz

Utensilien

Topf (groß), Schneebesen, beschichtete Pfanne, Zange

  • Schritte 1/7

    Schweinebauch in kochendes Wasser geben und für ca. 15 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln in Ringe und Karotten in Stifte schneiden. Blätter vom Eisbergsalat abzupfen und waschen. Die Sojasprossen ebenfalls waschen.
    • ¼ Stangen Frühlingszwiebeln
    • Kopf Eisbergsalat
    • Karotten
    • 20 g Sojasprossen
    • 40 g Schweinebauch
    • Topf (groß)

    Schweinebauch in kochendes Wasser geben und für ca. 15 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln in Ringe und Karotten in Stifte schneiden. Blätter vom Eisbergsalat abzupfen und waschen. Die Sojasprossen ebenfalls waschen.

  • Schritte 2/7

    Für die Soße Fischsauce, Saft einer Limette und Zucker in eine Schüssel geben und nach Geschmack mit Wasser verdünnen. Knoblauch grob hacken und dazugeben. Anschließend die Karotten in einer Schüssel mit der Soße marinieren.
    • 5 ml Fischsauce
    • 8 ml Wasser
    • Limette
    • 1 g Zucker
    • Zehe Knoblauch

    Für die Soße Fischsauce, Saft einer Limette und Zucker in eine Schüssel geben und nach Geschmack mit Wasser verdünnen. Knoblauch grob hacken und dazugeben. Anschließend die Karotten in einer Schüssel mit der Soße marinieren.

  • Schritte 3/7

    Für den Teig das Reismehl mit Kurkuma vermengen und anschließend so viel Wasser hinzugeben, bis der Teig einigermaßen flüssig ist. Anschließend etwas Salz und Öl hinzugeben.
    • 40 g Reismehl
    • 80 ml Wasser
    • 4 ml Öl
    • ¼ EL gemahlene Kurkuma
    • Salz
    • Schneebesen

    Für den Teig das Reismehl mit Kurkuma vermengen und anschließend so viel Wasser hinzugeben, bis der Teig einigermaßen flüssig ist. Anschließend etwas Salz und Öl hinzugeben.

  • Schritte 4/7

    Den Schweinebauch in Streifen schneiden und für ein paar Minuten in einer Pfanne anbraten. Frühlingszwiebeln in den Teig geben und Schweinebauch, Sojasprossen und den Teig bereitstellen.

    Den Schweinebauch in Streifen schneiden und für ein paar Minuten in einer Pfanne anbraten. Frühlingszwiebeln in den Teig geben und Schweinebauch, Sojasprossen und den Teig bereitstellen.

  • Schritte 5/7

    Zum Backen der Pfannkuchen eine Pfanne auf mittelhoher Hitze erhitzen. Sobald sie heiß ist, mit einer Kelle etwas Teig hereingeben und sofort schwenken, um den Teig gleichmäßig in der Pfanne zu verteilen. Sollten dabei Löcher entstehen, ist das nicht allzu schlimm, wenn sie zu groß sind, einfach mit etwas mehr Teig ausbessern. Dann Sojasprossen und Schweinebauch auf einer Hälfte verteilen. Lässt sich der Teig nicht von der Pfanne lösen, mehr Öl in den Teig geben.
    • beschichtete Pfanne

    Zum Backen der Pfannkuchen eine Pfanne auf mittelhoher Hitze erhitzen. Sobald sie heiß ist, mit einer Kelle etwas Teig hereingeben und sofort schwenken, um den Teig gleichmäßig in der Pfanne zu verteilen. Sollten dabei Löcher entstehen, ist das nicht allzu schlimm, wenn sie zu groß sind, einfach mit etwas mehr Teig ausbessern. Dann Sojasprossen und Schweinebauch auf einer Hälfte verteilen. Lässt sich der Teig nicht von der Pfanne lösen, mehr Öl in den Teig geben.

  • Schritte 6/7

    Wenn der Pfannkuchen knusprig ist, die nicht belegte Seite über die andere klappen. Dabei kann eine Küchenzange hilfreich sein.
    • Zange

    Wenn der Pfannkuchen knusprig ist, die nicht belegte Seite über die andere klappen. Dabei kann eine Küchenzange hilfreich sein.

  • Schritte 7/7

    Zum Servieren die Soße von den Karotten in eine Schale abgießen und zusammen mit dem Salat, Koriander und den Karotten bereitstellen. Beim Essen dann Stücke von den Pfannkuchen abreißen und zusammen mit Koriander und Karotten in einem Salatblatt einwickeln und in die Soße dippen.
    • Koriander

    Zum Servieren die Soße von den Karotten in eine Schale abgießen und zusammen mit dem Salat, Koriander und den Karotten bereitstellen. Beim Essen dann Stücke von den Pfannkuchen abreißen und zusammen mit Koriander und Karotten in einem Salatblatt einwickeln und in die Soße dippen.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!