Semmelknödel mit Rahmkraut und Traubensoße

Semmelknödel mit Rahmkraut und Traubensoße

0 Bewertungen
S

Sophie

Community Mitglied

„Die Knödel kann man auch wunderbar einfrieren und wieder in einer Pfanne erwärmen. Die Kräuter können auch je nach Saison abgewandelt werden, auch Bärlauch ist im Frühling eine tolle Alternative!“

Aufwand

Einfach 👌
60
Min.
Zubereitung
12
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
125 g
getoastete Baguettes
125 g
getoastete Brioche-Brötchen
½
Zwiebel
100 ml
Milch
1 EL
gehackte Petersilie
½ EL
gehackter Schnittlauch
¾ TL
getrockneter Majoran
TL
Brotgewürz
2
Eier
Pfeffer
Salz
250 g
Sauerkraut
1
kleine Zwiebeln
17½ g
Mehl
½ EL
Butter
½ TL
Kümmelsamen
1
Lorbeerblätter
100 ml
Sahne
50 ml
Weißwein
Salz
Pfeffer
80 ml
Traubensaft
50 ml
Portwein
100 g
rote Weintrauben
25 g
Panko Paniermehl
½ EL
Butter
1 EL
gehackte Petersilie
Salz

Utensilien

Eisportionierer

  • Schritte 1/7

    Die getoasteten Brotsorten in kleine Stücke zupfen. Die Zwiebel mit den Kräutern fein hacken. Zwiebeln mit Butter in einem Topf anschwitzen, mit Milch aufgießen und mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend wird die Milch noch einmal aufgekocht und heiß über die Brotfetzen gegossen. Einmal durchrühren und abkühlen lassen.
    • 125 g getoastete Baguettes
    • 125 g getoastete Brioche-Brötchen
    • ½ Zwiebel
    • 100 ml Milch
    • ¾ TL getrockneter Majoran
    • TL Brotgewürz
    • Pfeffer
    • Salz

    Die getoasteten Brotsorten in kleine Stücke zupfen. Die Zwiebel mit den Kräutern fein hacken. Zwiebeln mit Butter in einem Topf anschwitzen, mit Milch aufgießen und mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend wird die Milch noch einmal aufgekocht und heiß über die Brotfetzen gegossen. Einmal durchrühren und abkühlen lassen.

  • Schritte 2/7

    Die Eier aufschlagen und mit den Kräutern zur abgekühlten Brotmasse geben. Gut durchkneten und kleine Kugeln formen. Dabei ist ein Eisportionierer sehr hilfreich, um gleichmäßige Kugeln zu erlangen.
    • 1 EL gehackte Petersilie
    • ½ EL gehackter Schnittlauch
    • 2 Eier
    • Eisportionierer

    Die Eier aufschlagen und mit den Kräutern zur abgekühlten Brotmasse geben. Gut durchkneten und kleine Kugeln formen. Dabei ist ein Eisportionierer sehr hilfreich, um gleichmäßige Kugeln zu erlangen.

  • Schritte 3/7

    Das Sauerkraut über einem Sieb abgießen und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Zwiebeln hacken und mit der Butter, dem Kümmel und den Lorbeerblättern in einem Topf glasig dünsten. Mehl hinzugeben und so lange rühren, bis sich das Mehl um die Zwiebeln gelegt hat. Wein und Sauerkrautsaft in kleinen Zügen angießen, sodass die Flüssigkeit immer weiter eindickt. Das abgetropfte Sauerkraut klein schneiden und in den Topf geben. Die Sahne hinzugeben, salzen, pfeffern und noch einmal aufkochen.
    • 250 g Sauerkraut
    • 1 kleine Zwiebeln
    • 17½ g Mehl
    • ½ EL Butter
    • ½ TL Kümmelsamen
    • 1 Lorbeerblätter
    • 100 ml Sahne
    • 50 ml Weißwein
    • Salz
    • Pfeffer

    Das Sauerkraut über einem Sieb abgießen und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Zwiebeln hacken und mit der Butter, dem Kümmel und den Lorbeerblättern in einem Topf glasig dünsten. Mehl hinzugeben und so lange rühren, bis sich das Mehl um die Zwiebeln gelegt hat. Wein und Sauerkrautsaft in kleinen Zügen angießen, sodass die Flüssigkeit immer weiter eindickt. Das abgetropfte Sauerkraut klein schneiden und in den Topf geben. Die Sahne hinzugeben, salzen, pfeffern und noch einmal aufkochen.

  • Schritte 4/7

    Portwein und Traubensaft in einen Topf geben und einreduzieren lassen, bis lediglich 1/3 der Flüssigkeit noch übrig ist. Die Weintrauben halbieren und in die etwas abgekühlte Flüssigkeit rühren.
    • 80 ml Traubensaft
    • 50 ml Portwein
    • 100 g rote Weintrauben

    Portwein und Traubensaft in einen Topf geben und einreduzieren lassen, bis lediglich 1/3 der Flüssigkeit noch übrig ist. Die Weintrauben halbieren und in die etwas abgekühlte Flüssigkeit rühren.

  • Schritte 5/7

    Für die Gremolata das Panko Paniermehl mit Butter in eine Pfanne geben. Gehackte Petersilie hinzufügen und gold braun rösten. Die Brösel salzen und zur Seite stellen.
    • 25 g Panko Paniermehl
    • ½ EL Butter
    • 1 EL gehackte Petersilie
    • Salz

    Für die Gremolata das Panko Paniermehl mit Butter in eine Pfanne geben. Gehackte Petersilie hinzufügen und gold braun rösten. Die Brösel salzen und zur Seite stellen.

  • Schritte 6/7

    Entweder die Knödel in einem Dampfgarer bei 100 ° C für ca. 12 Min. dämpfen oder auch mithilfe eines Dampftopfes oder eines Bambusdämpfers für etwa 30 Min. über einem Wasserbad. Alternativ kann man die Knödel auch für 15-20 Min. in einen Topf mit leicht kochendem Salzwasser ziehen lassen.

    Entweder die Knödel in einem Dampfgarer bei 100 ° C für ca. 12 Min. dämpfen oder auch mithilfe eines Dampftopfes oder eines Bambusdämpfers für etwa 30 Min. über einem Wasserbad. Alternativ kann man die Knödel auch für 15-20 Min. in einen Topf mit leicht kochendem Salzwasser ziehen lassen.

  • Schritte 7/7

    Rahmkraut und Traubensoße erwärmen. Das Kraut auf die Teller geben, die Knödel darauf verteilen, die Soße um das Kraut gießen und die Knödel mit der Gremolata bestreuen.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!