Reisnudelsalat mit veganen Zitronengras-Fleischbällchen

10 Bewertungen
Gesponsert

Ruby Goss

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/ruby.goss/

Aufwand

Mittel 👍
35
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
200 g Garden Gourmet Sensational Hack
3 Stangen Zitronengras
100 g Reis-Vermicelli-Nudeln
3 Zehen Knoblauch
10 g Ingwer
2½ EL süße Sojasoße
2½ EL helle Sojasauce
3 TL Zucker
Limetten
Frühlingszwiebel
Karotte
½ Gurke
¼ Spitzkohl
150 g Tomaten
Thai-Chili
50 geröstete Erdnüsse
2 EL Wasser
20 g Thai-Basilikum
20 g Minze
1½ EL Pflanzenöl
Sesamöl geröstet (zum Servieren)
Salz

Utensilien

  • feine Reibe
  • Schüssel (gross)
  • Teller
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel
  • Zerkleinerer
  • Topf (klein)
  • Sieb
  • Pfanne (groß)
  • Pfannenwender
  • Teller (groß)
  • Schüssel (klein)

Nährwerte pro Portion

kcal
836
Eiweiß
42 g
Fett
43 g
Kohlenhydr.
131 g
  • Schritt 1/5

    Entferne die holzigen Schichten der Zitronengrasstängel und trenne die weißen von den grünen Teilen. Verwende eine feine Reibe, um die weißen Teile zu reiben und entsorge die grünen. Ingwer und den Großteil des Knoblauchs ebenfalls reiben. Veganes Hack, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer, die süße Sojasauce und einen Teil der hellen Sojasauce in eine große Schüssel geben. Den Saft der Limette hinzufügen. Alles mit deinen Händen vermischen. Die Mischung mit angefeuchteten Händen in walnussgroße Bällchen rollen. Zur Seite stellen.
    • 3 Stangen Zitronengras
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 10 g Ingwer
    • 200 g Garden Gourmet Sensational Hack
    • 2½ EL süße Sojasoße
    • 1½ EL helle Sojasauce
    • ½ Limette
    • feine Reibe
    • Schüssel (gross)
    • Teller

    Entferne die holzigen Schichten der Zitronengrasstängel und trenne die weißen von den grünen Teilen. Verwende eine feine Reibe, um die weißen Teile zu reiben und entsorge die grünen. Ingwer und den Großteil des Knoblauchs ebenfalls reiben. Veganes Hack, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer, die süße Sojasauce und einen Teil der hellen Sojasauce in eine große Schüssel geben. Den Saft der Limette hinzufügen. Alles mit deinen Händen vermischen. Die Mischung mit angefeuchteten Händen in walnussgroße Bällchen rollen. Zur Seite stellen.

  • Schritt 2/5

    Bereite in der Zwischenzeit den Salat zu: Dafür Frühlingszwiebel in feine Ringe und Möhren in Julienne schneiden. Die weichen Kerne der Gurke entfernen und die festen Teile ebenfalls in Julienne schneiden. Kirschtomaten halbieren, Thai-Chili in feine Ringe schneiden und den Spitzkohl hobeln. Falls es ein besonders heißer Tag ist, kannst du das geschnittene Gemüse kurz in den Kühlschrank stellen oder in eine Schüssel voll Wasser mit etwas Zitronensaft, Salz und Zucker geben, damit alles frisch bleibt.
    • Frühlingszwiebel
    • Karotte
    • ½ Gurke
    • 150 g Tomaten
    • ¼ Spitzkohl
    • Thai-Chili
    • Schneidebrett
    • Messer

    Bereite in der Zwischenzeit den Salat zu: Dafür Frühlingszwiebel in feine Ringe und Möhren in Julienne schneiden. Die weichen Kerne der Gurke entfernen und die festen Teile ebenfalls in Julienne schneiden. Kirschtomaten halbieren, Thai-Chili in feine Ringe schneiden und den Spitzkohl hobeln. Falls es ein besonders heißer Tag ist, kannst du das geschnittene Gemüse kurz in den Kühlschrank stellen oder in eine Schüssel voll Wasser mit etwas Zitronensaft, Salz und Zucker geben, damit alles frisch bleibt.

  • Schritt 3/5

    Presse für die Soße die restlichen Limetten aus. Gib den Saft in eine Schüssel und reibe den restlichen Knoblauch hinein. Den Zucker, die restliche helle Sojasauce, Wasser und Thai-Chili dazugeben. Geröstete Erdnüsse in einen Zerkleinerer geben und zu einem groben Pulver mahlen (wenn du magst, kannst du hier auch noch mehr Salz und Zucker hinzufügen). Die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Falls deine Reisnudeln gekocht werden müssen, spüle sie danach unter kaltem Wasser ab, damit sie nicht mehr heiß sind.
    • 2½ Limetten
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 TL Zucker
    • 1 EL helle Sojasauce
    • 2 EL Wasser
    • 50 geröstete Erdnüsse
    • 1 TL Zucker
    • Salz
    • 100 g Reis-Vermicelli-Nudeln
    • Schüssel
    • Zerkleinerer
    • Topf (klein)
    • Sieb

    Presse für die Soße die restlichen Limetten aus. Gib den Saft in eine Schüssel und reibe den restlichen Knoblauch hinein. Den Zucker, die restliche helle Sojasauce, Wasser und Thai-Chili dazugeben. Geröstete Erdnüsse in einen Zerkleinerer geben und zu einem groben Pulver mahlen (wenn du magst, kannst du hier auch noch mehr Salz und Zucker hinzufügen). Die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Falls deine Reisnudeln gekocht werden müssen, spüle sie danach unter kaltem Wasser ab, damit sie nicht mehr heiß sind.

  • Schritt 4/5

    Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen. Die veganen Fleischbällchen hinzugeben und braten, bis sie ringsum schön gebräunt sind, ca. 7 Min.
    • 1½ EL Pflanzenöl
    • Pfanne (groß)
    • Pfannenwender

    Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen. Die veganen Fleischbällchen hinzugeben und braten, bis sie ringsum schön gebräunt sind, ca. 7 Min.

  • Schritt 5/5

    Den Salat auf einzelne Teller oder auf eine große Platte geben. Dabei Thai-Basilikum, Minze, Frühlingszwiebeln, Gurke, Spitzkohl, Möhren und Tomaten am Rand des Tellers arrangieren und Reisnudel-Nester eher mittig platzieren. Fleischbällchen hinzufügen und die Soße in einer kleinen Schüssel zum Salat reichen. Etwas Soße auf den Salat löffeln und bei Bedarf mit geröstetem Sesamöl beträufeln. Mit dem Erdnusspulver bestreuen. Guten Appetit!
    • 20 g Thai-Basilikum
    • 20 g Minze
    • Sesamöl geröstet (zum Servieren)
    • Teller (groß)
    • Schüssel (klein)

    Den Salat auf einzelne Teller oder auf eine große Platte geben. Dabei Thai-Basilikum, Minze, Frühlingszwiebeln, Gurke, Spitzkohl, Möhren und Tomaten am Rand des Tellers arrangieren und Reisnudel-Nester eher mittig platzieren. Fleischbällchen hinzufügen und die Soße in einer kleinen Schüssel zum Salat reichen. Etwas Soße auf den Salat löffeln und bei Bedarf mit geröstetem Sesamöl beträufeln. Mit dem Erdnusspulver bestreuen. Guten Appetit!

Mehr Köstlichkeiten für dich