Suche

Ossobuco mit Gnocci

2 Bewertungen

Laura Besta

Community Mitglied

„Wenn ich nach Hause komme und mir eines wünschen darf, dann eines meiner absoluten Lieblingsessen - Ossobuco von meinem Papa. Besonders bezeichnend ist die würzige Tomatensoße die ganz wunderbar mit den Salbeignocci harmoniert. Damit das Fleisch quasi vom Knochen abfällt sollten minimum 2std Schmorzeit eingehalten werden.“

Aufwand

Mittel 👍
150
Min.
Zubereitung
120
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-6+
6 Scheiben Rinder Beinscheiben
800 g ganze geschälte Tomaten aus der Dose
3 Stangen Selleriestangen
Balsamicoessig (zum Anbraten)
Weißwein (zum Anbraten)
Parmesankäse (zum Bestreuen)
2 Knollen Zwiebeln
4 Zehen Knoblauch
1 EL Salz
1 EL Pfeffer
1 TL Zucker
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1 TL getrockneter Oregano
4 Blätter Lorbeerblätter
5 Zweige Petersilie
Zitrone
Zitronenabrieb (zum Marinieren)
Soßenwürfel
900 g Kartoffeln
150 g Mehl
Eigelbe

Utensilien

  • Schere
  • Pfanne
  • Bräter
  • Reibe
  • 2 Schneidebretter
  • Knoblauchpresse
  • Kartoffelpresse
  • Schüssel
  • Messer
  • Schritt 1/13

    Rinderbeinscheiben auf einem Küchenhandtuch ausbreiten und mit Salz und Pfeffer beidseitig bestreuen. Damit sich die Beinscheiben beim Braten nicht einkräuseln, mit einer Schere die Sehnen die die Beinscheiben umfassen aufschneiden. Ofen auf Ober- und Unterhitze auf 190°C vorheizen.
    • 6 Scheiben Rinder Beinscheiben
    • 1 EL Salz
    • 1 EL Pfeffer
    • Schere

    Rinderbeinscheiben auf einem Küchenhandtuch ausbreiten und mit Salz und Pfeffer beidseitig bestreuen. Damit sich die Beinscheiben beim Braten nicht einkräuseln, mit einer Schere die Sehnen die die Beinscheiben umfassen aufschneiden. Ofen auf Ober- und Unterhitze auf 190°C vorheizen.

  • Schritt 2/13

    Die Beinscheiben in einer Pfanne beidseitig anbraten und anschließend in einen Bräter geben. Zwischendurch ein Schuss Wasser in die Pfanne schütten um Bratensaft zu gewinnen und den dann ebenfalls in den Bräter gießen.
    • Pfanne
    • Bräter

    Die Beinscheiben in einer Pfanne beidseitig anbraten und anschließend in einen Bräter geben. Zwischendurch ein Schuss Wasser in die Pfanne schütten um Bratensaft zu gewinnen und den dann ebenfalls in den Bräter gießen.

  • Schritt 3/13

    Bund Petersilie waschen, klein hacken und Zitronenabrieb hinzugeben.Gremolata in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls beiseite stellen. Kartoffeln schälen und in kochendes Wasser geben bis man sie mit einer Gabel leicht durchstehen kann.(Ca. 20 min)
    • 5 Zweige Petersilie
    • Zitronenabrieb (zum Marinieren)
    • 900 g Kartoffeln
    • Reibe
    • Schneidebrett

    Bund Petersilie waschen, klein hacken und Zitronenabrieb hinzugeben.Gremolata in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls beiseite stellen. Kartoffeln schälen und in kochendes Wasser geben bis man sie mit einer Gabel leicht durchstehen kann.(Ca. 20 min)

  • Schritt 4/13

    Zwiebeln und Sellerie möglichst klein hacken und in Ölivenöl anbraten. Mit einem Teelöffel voll Zucker bestreuen, zudem eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer hineingeben. 3 Soßenwürfel (Bratensaftwürfel) zugeben, 1 Schuss Balsamicoessig und den Saft der Zitrone in die Pfanne geben.Knoblauchzehen in die Pfanne pressen und noch mit etwas Orgegano würzen.
    • 3 Stangen Selleriestangen
    • Balsamicoessig (zum Anbraten)
    • Weißwein (zum Anbraten)
    • 2 Knollen Zwiebeln
    • 4 Zehen Knoblauch
    • 1 TL getrockneter Oregano
    • Zitrone
    • Soßenwürfel
    • Knoblauchpresse

    Zwiebeln und Sellerie möglichst klein hacken und in Ölivenöl anbraten. Mit einem Teelöffel voll Zucker bestreuen, zudem eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer hineingeben. 3 Soßenwürfel (Bratensaftwürfel) zugeben, 1 Schuss Balsamicoessig und den Saft der Zitrone in die Pfanne geben.Knoblauchzehen in die Pfanne pressen und noch mit etwas Orgegano würzen.

  • Schritt 5/13

    Nun noch die Tomaten aus der Dose in die Pfanne geben, und 3 Lorbeerblätter hinzugeben. Inhaltl der Pfanne nun auf die Beinscheiben im Bräter gießen, sodass alle Stücke von der Soße umgeben sind. Den Bräter nun bei 190°C bei Ober- und Unterhitze für mindestens 2 Stunden in den Ofen schieben.
    • 800 g ganze geschälte Tomaten aus der Dose
    • 4 Blätter Lorbeerblätter

    Nun noch die Tomaten aus der Dose in die Pfanne geben, und 3 Lorbeerblätter hinzugeben. Inhaltl der Pfanne nun auf die Beinscheiben im Bräter gießen, sodass alle Stücke von der Soße umgeben sind. Den Bräter nun bei 190°C bei Ober- und Unterhitze für mindestens 2 Stunden in den Ofen schieben.

  • Schritt 6/13

    Die Beinscheiben im Blick behalten. Wenn Sie Farbe bekommen haben und etwas trocken wirken können sie gewendet werden.Kartoffeln sollten mittlerweile abgegossen werden und in einem Küchensieb ausdampfen bis sie lauwarm sind.

    Die Beinscheiben im Blick behalten. Wenn Sie Farbe bekommen haben und etwas trocken wirken können sie gewendet werden.Kartoffeln sollten mittlerweile abgegossen werden und in einem Küchensieb ausdampfen bis sie lauwarm sind.

  • Schritt 7/13

    Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, dann Mehl und Eigelbe zugeben. Mit einer Prise gemahlener Muskatnuss würzen.
    • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
    • 150 g Mehl
    • Eigelbe
    • Kartoffelpresse
    • Schüssel

    Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, dann Mehl und Eigelbe zugeben. Mit einer Prise gemahlener Muskatnuss würzen.

  • Schritt 8/13

    Den Teig mit den Händen gut durchkneten. und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche zu einer langen Wurst ausrollen.Der Teig sollte beim richtigen Mischverhältniss nicht mehr übermäßig an den Händen kleben bleiben.Mit einem Messer beherzt in kleinen Abständen die Gnocci abtrennen und anschließend nach Belieben noch über eine Gabel rollen oder einfach mit dem Daumen etwas eindrücken. Kein Stress wenn die Gnoccen etwas unterschiedlich aussehen - das gibt dem Ganzen eher Charakter.
    • Schneidebrett
    • Messer

    Den Teig mit den Händen gut durchkneten. und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche zu einer langen Wurst ausrollen.Der Teig sollte beim richtigen Mischverhältniss nicht mehr übermäßig an den Händen kleben bleiben.Mit einem Messer beherzt in kleinen Abständen die Gnocci abtrennen und anschließend nach Belieben noch über eine Gabel rollen oder einfach mit dem Daumen etwas eindrücken. Kein Stress wenn die Gnoccen etwas unterschiedlich aussehen - das gibt dem Ganzen eher Charakter.

  • Schritt 9/13

    Die Gnocci jetzt in einen Topf mit heißem Wasser geben.(Nicht kochend!) Wenn die Gnocci nach oben schwimmen, abseiern und auf ein Gitter zum abtropfen legen. Anschließend auf einen Teller häufen und beiseite stellen.

    Die Gnocci jetzt in einen Topf mit heißem Wasser geben.(Nicht kochend!) Wenn die Gnocci nach oben schwimmen, abseiern und auf ein Gitter zum abtropfen legen. Anschließend auf einen Teller häufen und beiseite stellen.

  • Schritt 10/13

    Die letzten 15 Minuten der Garzeit die vorbereitete Gremolata über die Beinscheiben geben.

    Die letzten 15 Minuten der Garzeit die vorbereitete Gremolata über die Beinscheiben geben.

  • Schritt 11/13

    Die Gnocci in einer Pfanne mit etwas zerlaufener Butter und frischen Salbei schwenken bis sie ganz leicht anbräunen.

    Die Gnocci in einer Pfanne mit etwas zerlaufener Butter und frischen Salbei schwenken bis sie ganz leicht anbräunen.

  • Schritt 12/13

    Das Fleisch aus dem Rohr holen und mit den Salbeignocci anrichten. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

    Das Fleisch aus dem Rohr holen und mit den Salbeignocci anrichten. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

  • Schritt 13/13

    buon appetito (an guadn)

    buon appetito (an guadn)

Mehr Köstlichkeiten für dich