Suche

Okonomiyaki (herzhafter japanischer Pfannkuchen mit Chinakohl)

19 Bewertungen
Gesponsert

„Okonomiyaki bedeutet übersetzt so wie viel "nach eigener Vorliebe gegrillt". Du kannst also ganz nach Belieben weitere Zutaten wie Schweinefleisch oder Garnelen hinzugeben oder einfach eine andere Kohlart verwenden. Am besten mit Katsuobushi (auch Bonitflocken) servieren, falls du sie in einem asiatischen Supermarkt finden kannst!“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
½ Kopf Chinakohl
Karotte
3 Stangen Frühlingszwiebeln
4 EL Ketchup
3 EL Worcestershiresoße
Eier
120 ml Wasser
2 EL helle Sojasauce
1 EL Sesamöl geröstet
140 g Mehl
Pflanzenöl (zum Anbraten)
schwarzer Sesam (zum Servieren)
Japanische Mayonnaise (zum Servieren)

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel (klein)
  • Schüssel (groß)
  • Sparschäler
  • Standmixer
  • Gummispatel
  • beschichtete Pfanne
  • Pfannenwender

Nährwerte pro Portion

kcal.
546
Eiweiß
22 g
Fett
14 g
Kohlenhydr.
84 g
  • Schritt 1/4

    Den Strunk vom Chinakohl entfernen, den Kohl zerkleinern und in eine große Schüssel geben. Karotte mit einem Gemüseschäler reiben und zum Chinakohl geben. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und den Großteil in die Schüssel geben. Ketchup und Worcestershiresoße in eine kleine Schüssel geben, gut verrühren und beiseite stellen.
    • ½ Kopf Chinakohl
    • Karotte
    • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
    • 4 EL Ketchup
    • 3 EL Worcestershiresoße
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel (klein)
    • Schüssel (groß)
    • Sparschäler

    Den Strunk vom Chinakohl entfernen, den Kohl zerkleinern und in eine große Schüssel geben. Karotte mit einem Gemüseschäler reiben und zum Chinakohl geben. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und den Großteil in die Schüssel geben. Ketchup und Worcestershiresoße in eine kleine Schüssel geben, gut verrühren und beiseite stellen.

  • Schritt 2/4

    Die Eier, Wasser, Sojasauce und Sesamöl in einen Mixer geben und gut vermischen. Das Mehl zugeben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
    • Eier
    • 120 ml Wasser
    • 2 EL helle Sojasauce
    • 1 EL Sesamöl geröstet
    • 140 g Mehl
    • Standmixer

    Die Eier, Wasser, Sojasauce und Sesamöl in einen Mixer geben und gut vermischen. Das Mehl zugeben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

  • Schritt 3/4

    Den Teig in die Schüssel zum Gemüse geben und ordentlich vermengen, bis alles gleichmäßig bedeckt ist.
    • Gummispatel

    Den Teig in die Schüssel zum Gemüse geben und ordentlich vermengen, bis alles gleichmäßig bedeckt ist.

  • Schritt 4/4

    Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Das Öl hinzufügen und erhitzen. Die Hälfte des Teigs in die Pfanne geben. Von beiden Seiten für jeweils ca. 3 Min. braten oder bis beide Seiten goldbraun sind. Den warmen Pfannkuchen mit der beiseite gestellten Soße, schwarzem Sesam, japanischer Mayonnaise und den übrigen Frühlingszwiebelringen servieren. Guten Appetit!
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • schwarzer Sesam (zum Servieren)
    • Japanische Mayonnaise (zum Servieren)
    • beschichtete Pfanne
    • Pfannenwender

    Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Das Öl hinzufügen und erhitzen. Die Hälfte des Teigs in die Pfanne geben. Von beiden Seiten für jeweils ca. 3 Min. braten oder bis beide Seiten goldbraun sind. Den warmen Pfannkuchen mit der beiseite gestellten Soße, schwarzem Sesam, japanischer Mayonnaise und den übrigen Frühlingszwiebelringen servieren. Guten Appetit!