Hausgemachtes Kino-Popcorn, süß und salzig

Hausgemachtes Kino-Popcorn, süß und salzig

1 Bewertungen
Carolin Roitzheim

Carolin Roitzheim

Food Editor bei Kitchen Stories

„Ganz egal wie gut der Film ist, was mich beim Kinobesuch eigentlich immer überzeugt, ist das Popcorn. Schon der Geruch zieht mich jedes mal magisch in seinen Bann und hinein in den dunklen Kinosaal. Da hausgemacht aber eigentlich immer nochmal einen Tick besser ist, warum dann Popcorn wie im Kino nicht auch einfach mal selbst zuhause machen und das vielleicht sogar noch besser!? Für leckeres Popcorn zuhause brauchst du auch keineswegs eine Popcorn-Maschine. Sondern lediglich einen Topf mit Deckel oder auch eine tiefe Pfanne. Und zugegebenermaßen ein wenig Muskelkraft in den Armen, um den Topf ordentlich zu schütteln. Mir war es wichtig, dass das Popcorn am Ende auf jeden Fall noch schön crunchy, aber auf keinen Fall zu trocken ist. Außerdem natürlich soll es gut gewürzt oder gezuckert sein und am liebsten einen lecker buttrigen Geschmack haben. Im Kino kommt dieser meist von zugesetztem Aroma. Warum ich dafür geklärte Butter verwende, erfährst du im Video! Zum Nachwürzen verwende ich je nach Geschmacksrichtung etwas Puderzucker oder auch Pudersalz. Um letzteres selbst zuhause herzustellen, zerkleinerst du einfach herkömmliches Salz in einem Mixer, bis es zu feinem Staub wird. Dieses kann vor allem auf dem noch warmen Popcorn noch besser haften und sich gut verteilen.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

15 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
50 g
Popcornmais
3 EL
Butterschmalz
EL
Zucker
½ TL
Salz
Puderzucker (optional)
Salz (optional)

Utensilien

Topf (gross, mit Deckel), Kochlöffel, Schüssel (gross)

Nährwerte pro Portion

kcal226
Fett19 g
Eiweiß1 g
Kohlenhydr.14 g
  • Schritte 1/2

    • EL Butterschmalz
    • EL Zucker
    • Salz (optional)
    • 25 g Popcornmais
    • Puderzucker (optional)
    • Topf (gross, mit Deckel)
    • Kochlöffel
    • Schüssel (gross)

    Für die süße Version, die Hälfte der geklärten Butter in einen großen Topf geben und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Wenn das Fett heiß ist, den Zucker einrühren. Nach Belieben an dieser Stelle auch eine kleine Prise Salz hinzufügen. Anschließend die Hälfte der Maiskörner in den Topf geben und gut umrühren, damit sich alles vermischt. Den Topf anschließend mit einem Deckel abdecken und den Topf kräftig schütteln, damit die Kerne mit der Zucker-Butter-Mischung umhüllt werden. Nach kurzer Zeit, fängt der Mais an aufzuploppen. Den Topf weiterhin kräftig schütteln und schwenken, damit nichts anbrennt. Wenn du den Deckel währenddessen leicht versetzt platzierst, kann der Wasserdampf entweichen und dein Popcorn wird noch knuspriger. Sobald das Ploppen aufhört, den Deckel abnehmen und das Popcorn in eine große Schüssel füllen, um es zu lüften. Nach Belieben mit mehr Puderzucker nachwürzen, solang das Popcorn noch warm ist. Guten Appetit!

  • Schritte 2/2

    • EL Butterschmalz
    • 25 g Popcornmais
    • ½ TL Salz
    • Salz (optional)

    Für eine salzige Version, mit der übrigen geklärten Butter und den Maiskörnern genauso verfahren, wie bei der süßen Version. Anstatt des Zuckers, rührst du jedoch Salz in die heiße geklärte Butter und würzt am Ende nach Belieben mit Pudersalz nach. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Hausgemachtes Kino-Popcorn, süß und salzig

Tags

Weitere Rezepte von Neff Großgeräte

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!