Hausgemachter Kombucha

Hausgemachter Kombucha

1 Bewertungen
Christian Ruß

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

„Um Kombucha herzustellen, brauchst du ein Einmachglas mit mindestens 3 Liter Fassungsvermögen, denn der Scoby oben im Glas muss unbedingt mit Sauerstoff in Kontakt kommen. Du kannst den Kombucha mit Tee, Saft oder jedem anderen Aufguss machen, wichtig ist nur, dass dieser sehr süß ist, weil der Zucker den Teepilz füttert. Denk daran, dass das Ergebnis am Ende weit weniger süß sein wird, da der Scoby den Zucker während des Fermentierungsprozesses verarbeitet.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

30 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

10080 Min.

Zutaten

2Portionen
Scoby (Teepilz)
66⅔ ml
Kombucha Starterflüssigkeit
l
Wasser
66⅔ g
Zucker
2 Teebeutel
Schwarztee

Utensilien

Topf (klein), Schneebesen, Einmachglas (groß), Geschirrtuch, Gummiband, Sieb, Krug

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Nährwerte pro Portion

kcal134
Fett0 g
Eiweiß0 g
Kohlenhydr.35 g
  • Schritte 1/4

    • 66⅔ ml Wasser
    • 66⅔ g Zucker
    • 2 Teebeutel Schwarztee
    • Topf (klein)
    • Schneebesen
    • Einmachglas (groß)

    Wasser und Zucker in einen Topf geben. Diesen bei mittlerer bis hoher Hitze ca. 2 Min. erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Den Topf anschließend vom Herd nehmen. Gib nun die Schwarz- oder Earl-Grey-Teebeutel hinzu und lass sie ca. 3 Min. ziehen. Fülle den Tee dann in ein sterilisiertes Glasgefäß mit 3 Liter Fassungsvermögen.

  • Schritte 2/4

    • l Wasser
    • 66⅔ ml Kombucha Starterflüssigkeit
    • Scoby (Teepilz)
    • Geschirrtuch
    • Gummiband

    Wasser, Kombucha-Flüssigkeit und Scoby in das Glas geben. Decke das Glas mit einem sauberen Tuch ab und fixiere es mit einem Gummiband. Die Mischung an einem dunklen Ort für 7 – 10 Tage fermentieren lassen.

  • Schritte 3/4

    Probiere am 7. Tag, um zu schmecken, ob er sauer genug ist. Falls nicht, lasse ihn bis zu 10 Tage gären. Beim Probieren sollte die Flüssigkeit immer zuerst mit einem sauberen Löffel umgerührt und dann probiert werden. So kannst du am besten überprüfen, ob der Geschmack deinen Vorstellungen entspricht.

  • Schritte 4/4

    • Sieb
    • Krug

    Sobald der Kombucha fermentiert ist und du mit dem Verhältnis von Süße und Säure zufrieden bist, entferne die Abdeckung und gieße den Großteil der Flüssigkeit in einen Krug oder eine Kanne ab. Belasse dabei den Scoby und mindestens 300 ml der Kombucha-Flüssigkeit im Glas für deinen nächsten Ansatz. Genieße den Kombucha sofort oder fülle ihn in verschlossene Flaschen und lass ihn an einem dunklen Ort für eine zweite Fermentation ca. 3 Tage stehen, um ein kohlensäurehaltiges Ergebnis zu erhalten. Achte darauf, die Flaschen jeden Tag zu entlüften, um entstehendes Gas freizusetzen. Lagere den abgefüllten Kombucha an einem kühlen, dunklen Ort oder im Kühlschrank (dort kann er bis zu 6 Monate aufbewahrt werden), sobald du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

  • Guten Appetit!

    Hausgemachter Kombucha

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!