Zitronengras vorbereiten

Zu wenige Bewertungen

Aufwand

Einfach 👌
10
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
Zitronengras

Wenn das Leben dir Zitronengras gibt…

Viele Menschen kennen Zitronengras als exotische Zutat aus der asiatischen Küche, doch immer häufiger findet man die Stangen auch in unseren Supermärkten. Zitronengras hat entgegen des Namens geschmacklich und biologisch nichts mit Zitronen zu tun, sondern ähnelt sich lediglich im Duft. Beim Kauf solltest du am besten zu kleinen Stangen greifen, denn diese sind umso zarter. Probiere Zitronengras doch bei deinem nächsten Curry aus oder verwende es in Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichten, einer Vinaigrette oder kalten und heißen Getränken.

4 Methoden, Zitronengras zu verwenden

Egal, wofür du Zitronengras verwendest, sollte immer zuerst das untere Ende der Zitronengras-Stange abgeschnitten und die äußeren, harten Blätter entfernt werden. Um Zitronengras im Ganzen für Eintöpfe, Brühe oder Getränke zu verwenden, muss es mit dem Messerrücken zerstoßen werden, um seine Aromen zu entfalten. Das Zitronengras kann aber auch in feine Scheiben geschnitten und so für Marinaden, Suppen oder zum Braten verwendet werden. Im Mörser können die Zitronengrasscheiben mit etwas Wasser zu einer Paste verarbeitet und für Currys und sogar Desserts weiterverwendet werden. Zum Würzen von Gerichten wird das Zitronengras ganz fein gehackt und über Nacht eingefroren. Guten Appetit!