Wildschweinmedaillons mit Steinpilzen,Restgemüse

Zu wenige Bewertungen

Garfield1001

Community Mitglied

Aufwand

Einfach 👌
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
2
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
Wildschweinmedaillons
40 g Steinpilze getrocknet
2 Zweige Petersilie
Salz, nach Bedarf
3 Prisen Wacholder gemahlen
80 ml Sahne
300 g Bratkartoffel, Zuccini, Zwiebeln, Restgemüse
  • Schritt 1/14

    Die getrockneten Steinpilze in ca. 200 ml Wasser 1/2 h einweichen.

    Die getrockneten Steinpilze in ca. 200 ml Wasser 1/2 h einweichen.

  • Schritt 2/14

    Die eingweichten Pilze danach in einer Schüssel beiseite stellen und den Pilzsud ca. auf 1/4 = 50 ml einengen.

    Die eingweichten Pilze danach in einer Schüssel beiseite stellen und den Pilzsud ca. auf 1/4 = 50 ml einengen.

  • Schritt 3/14

    Die WS-Medaillons mit frisch geschrotenem Salz und Pfeffer bestreuen. Normalerweise kaufe ich WS lieber beim (jagendem) Bauern auf'n Markt, der hatte diesmal aber nix. Zufälligerweise sah ich 4 schöne, auch preiswerte WS-Medaillons bei einem Discounter. Aufgrund sehr guter Erfahrungen mit "Wild" (Wachtelbrüste/keulen) im Vorjahr ( immer ca. oktober, siehe mein Rp Kitchenstories) hab ich zugeschlagen nach dem Motto "Versuuch macht kluuch" und wurde nicht entäuscht. Discounter L....dl😰

    Die WS-Medaillons mit frisch geschrotenem Salz und Pfeffer bestreuen. Normalerweise kaufe ich WS lieber beim (jagendem) Bauern auf'n Markt, der hatte diesmal aber nix. Zufälligerweise sah ich 4 schöne, auch preiswerte WS-Medaillons bei einem Discounter. Aufgrund sehr guter Erfahrungen mit "Wild" (Wachtelbrüste/keulen) im Vorjahr ( immer ca. oktober, siehe mein Rp Kitchenstories) hab ich zugeschlagen nach dem Motto "Versuuch macht kluuch" und wurde nicht entäuscht. Discounter L....dl😰

  • Schritt 4/14

    Mit der Beilage hab ichs mir diesmal einfach gemacht. Ein paar restliche übrige Bratkartoffeln, ein paar Zucchinischeiben, Brokkoli frisch, ein paar Karottenscheiben dazu, a bisserl an Lauch, und a bisserl Petersiliie , 6-8 Minuten gebraten, schon war die Beilage fertig. Aber jegliches Mischgemüse, Wirsing, Rosenkohl usw. passt auch ausgezeichnet dazu.

    Mit der Beilage hab ichs mir diesmal einfach gemacht. Ein paar restliche übrige Bratkartoffeln, ein paar Zucchinischeiben, Brokkoli frisch, ein paar Karottenscheiben dazu, a bisserl an Lauch, und a bisserl Petersiliie , 6-8 Minuten gebraten, schon war die Beilage fertig. Aber jegliches Mischgemüse, Wirsing, Rosenkohl usw. passt auch ausgezeichnet dazu.

  • Schritt 5/14

    Danach in einer eisernen Bratpfanne...da wird das Fleisch besonders schön dunkelbraun...ca. 2 Minuten das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten und danach die Steinpilze hinzu fügen. Einen Rest ital. Steinpilze aus dem Glas die ich übrig hatte noch hinzugefügt - muss aber nicht sein.

    Danach in einer eisernen Bratpfanne...da wird das Fleisch besonders schön dunkelbraun...ca. 2 Minuten das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten und danach die Steinpilze hinzu fügen. Einen Rest ital. Steinpilze aus dem Glas die ich übrig hatte noch hinzugefügt - muss aber nicht sein.

  • Schritt 6/14

    ..und das ganze noch weitere 1-2 Minuten gut braten...

    ..und das ganze noch weitere 1-2 Minuten gut braten...

  • Schritt 7/14

    ...danach habe ich den eingeengten Steinpilzsud aufgegossen, weiter 2-3 Minuten geköchelt, kurz danach die Sahne hinzugefügt.. weiter 1-2 Minuten mit red. Hitze ziehen lassen. 1-2 Minuten vor Bratende die Prisen Wacholder hinzufügen.

    ...danach habe ich den eingeengten Steinpilzsud aufgegossen, weiter 2-3 Minuten geköchelt, kurz danach die Sahne hinzugefügt.. weiter 1-2 Minuten mit red. Hitze ziehen lassen. 1-2 Minuten vor Bratende die Prisen Wacholder hinzufügen.

  • Schritt 8/14

    ..dass schaut dann in etwas so aus....die schöne Bräune kommt von der Eisenpfanne, kurzes Braten mit optimaler Bräune. Mehrere gute Spitzenköche haben mal gesagt, man braucht eigentlich nur ne sehr gute gezogene, Eisenpfanne ( ca. 80-100€) und ne gute beschichtete Pfanne ab mind. 50 €.... und das stimmt wirklich. Fürs Frühstück und Kinkerlitzchen habe ich mir noch ne beschichtete Minipfanne geleistet 😄

    ..dass schaut dann in etwas so aus....die schöne Bräune kommt von der Eisenpfanne, kurzes Braten mit optimaler Bräune. Mehrere gute Spitzenköche haben mal gesagt, man braucht eigentlich nur ne sehr gute gezogene, Eisenpfanne ( ca. 80-100€) und ne gute beschichtete Pfanne ab mind. 50 €.... und das stimmt wirklich. Fürs Frühstück und Kinkerlitzchen habe ich mir noch ne beschichtete Minipfanne geleistet 😄

  • Schritt 9/14

    Das "Verlegensheitsgemüse" ist langsam auf Stufe 1-2 und 5 Min. Dauer gebraten inzwischen auch schon fertig...

    Das "Verlegensheitsgemüse" ist langsam auf Stufe 1-2 und 5 Min. Dauer gebraten inzwischen auch schon fertig...

  • Schritt 10/14

    ...danach nur noch auf den Teller drapieren..

    ...danach nur noch auf den Teller drapieren..

  • Schritt 11/14

    ...a bisserl Preiselbeeren dazu..

    ...a bisserl Preiselbeeren dazu..

  • Schritt 12/14

    ...und schon schmeckts, das leckere Wildgericht. Wirklich lecker, obwohl vom Discounter .

    ...und schon schmeckts, das leckere Wildgericht. Wirklich lecker, obwohl vom Discounter .

  • Schritt 13/14

    ....und wer a bisserl aufgepasst hat, die Temperatur nach scharfem anbraten reduziert hat.. und nicht alles zusammen "totgekocht", hat sogar noch ein zartes, leicht rosa Wildschweinmedaillon, aber cave...nicht zu "rare" , (Wild)schwein sollte schon möglich durch sein.

    ....und wer a bisserl aufgepasst hat, die Temperatur nach scharfem anbraten reduziert hat.. und nicht alles zusammen "totgekocht", hat sogar noch ein zartes, leicht rosa Wildschweinmedaillon, aber cave...nicht zu "rare" , (Wild)schwein sollte schon möglich durch sein.

  • Schritt 14/14

    Ich wünsche allen einen guten Appettit, hier passt jedes Bier oder ein guter Roter dazu.

    Ich wünsche allen einen guten Appettit, hier passt jedes Bier oder ein guter Roter dazu.