Veggie Thai Red Curry

Veggie Thai Red Curry

9 Bewertungen
Michaela

Michaela

Community Mitglied

„Eines meiner Lieblingsrezepte mit viel Gemüse – bunt, einfach und gesund! Das Gemüse kann variiert werden. Nüsse, Garnelen oder Hähnchen passen auch perfekt dazu... man darf also kreativ sein! #weeknightdinner“

Aufwand

Einfach 👌
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
1 EL
rote Thai-Currypaste
200 ml
Kokosmilch
½
Aubergine
1
Karotten
½
Zucchini
½
rote Paprika
4
Champignons
Zuckerschoten
½
rote Zwiebel
1 Zehen
Knoblauch
1 EL
Rapsöl
100 ml
Wasser
1 EL
Sojasauce
120 g
Reis
Salz
Frühlingszwiebel (zum Garnieren)
Chilifaden (zum Garnieren)

Utensilien

Schneidebrett, Messer, Sparschäler, Knoblauchpresse, Wok, Pfannenwender, Topf

Küchentipp Videos

basmatireis-kochen

Basmatireis kochen

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal564
Eiweiß11 g
Fett29 g
Kohlenhydr.70 g
  • Schritte 1/4

    Gemüse waschen und, wenn nötig, schälen. In Stücke, Scheiben oder Stifte schneiden. Zwiebel in feine Würfel schneiden und Knoblauch fein hacken oder pressen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und bis zum Servieren zur Seite stellen.
    • ½ Aubergine
    • 1 Karotten
    • ½ Zucchini
    • ½ rote Paprika
    • 4 Champignons
    • Zuckerschoten
    • ½ rote Zwiebel
    • 1 Zehen Knoblauch
    • Frühlingszwiebel (zum Garnieren)
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Sparschäler
    • Knoblauchpresse

    Gemüse waschen und, wenn nötig, schälen. In Stücke, Scheiben oder Stifte schneiden. Zwiebel in feine Würfel schneiden und Knoblauch fein hacken oder pressen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und bis zum Servieren zur Seite stellen.

  • Schritte 2/4

    Rapsöl in einen heißen Topf oder Wok geben. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und anschwitzen. Rote Curry Paste hinzufügen und kurz anbraten. Mit einem Schuss des Wassers ablöschen und nach und nach die Kokosmilch dazugeben und verrühren.
    • 1 EL Rapsöl
    • 1 EL rote Thai-Currypaste
    • 100 ml Wasser
    • 200 ml Kokosmilch
    • Wok
    • Pfannenwender

    Rapsöl in einen heißen Topf oder Wok geben. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und anschwitzen. Rote Curry Paste hinzufügen und kurz anbraten. Mit einem Schuss des Wassers ablöschen und nach und nach die Kokosmilch dazugeben und verrühren.

  • Schritte 3/4

    Die Aubergine hinzufügen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Zucchini und die Karotten ebenfalls dazugeben und ca. 5 Min. köcheln lassen. Das restliche Wasser und das restliche Gemüse in den Wok geben und köcheln lassen. Mit Sojasauce und etwas Salz abschmecken.
In der Zwischenzeit Wasser für den Reis aufstellen und den Reis nach Packungsanweisung kochen.
    • 1 EL Sojasauce
    • 120 g Reis
    • Salz
    • Topf

    Die Aubergine hinzufügen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Zucchini und die Karotten ebenfalls dazugeben und ca. 5 Min. köcheln lassen. Das restliche Wasser und das restliche Gemüse in den Wok geben und köcheln lassen. Mit Sojasauce und etwas Salz abschmecken. In der Zwischenzeit Wasser für den Reis aufstellen und den Reis nach Packungsanweisung kochen.

  • Schritte 4/4

    Je nach Größe der Gemüsestücke ca. 20 – 25 Min. köcheln lassen. Mit gekochtem Reis servieren und mit geschnittenen Frühlingszwiebeln und Chilifäden garnieren. Cashewnüsse und Erdnüsse passen auch sehr gut dazu.
    • Chilifaden (zum Garnieren)

    Je nach Größe der Gemüsestücke ca. 20 – 25 Min. köcheln lassen. Mit gekochtem Reis servieren und mit geschnittenen Frühlingszwiebeln und Chilifäden garnieren. Cashewnüsse und Erdnüsse passen auch sehr gut dazu.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!