Vegetarische Ramen zum Wohlfühlen

19 Bewertungen

Lisa Schölzel

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/whatscookinglisa/

Aufwand

Mittel 👍
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
120 g Ramen-Nudeln
2 EL weiße Misopaste
2 EL Sesam
300 ml Wasser
¼ Blatt Kombu Algen
getrocknete Shiitake Pilze
15 g Ingwer
Knoblauch
Frühlingszwiebeln
Eier
100 g Shiitake Pilze
Pak Choi
1 EL Pflanzenöl
1 TL Sriracha
1 TL Agavendicksaft
2 EL Sojasauce
300 ml Sojamilch
Frühlingszwiebel (zum Garnieren)
Koriander (zum Garnieren)

Utensilien

  • Messbecher
  • 2 Töpfe (klein)
  • Schaumkelle
  • Pfanne
  • Zerkleinerer
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Topf (groß)
  • Kochlöffel
  • Topf
  • Küchensieb

Nährwerte pro Portion

kcal
750
Eiweiß
26 g
Fett
31 g
Kohlenhydr.
100 g
  • Schritt 1/5

    Für die vegetarische Dashi-Brühe, Wasser, Kombu und getrocknete Shiitakepilze in einen Messbecher geben. Mindestens 30 Min. stehen lassen. In der Zwischenzeit mit Schritt 2 fortfahren. Sobald die Brühe fertig gezogen hat, zusammen mit dem Kumbo und den getrockneten Shiitake in einen kleinen Topf geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen, um den Geschmack zu intensivieren. Kurz vor dem Kochen Kombu und Pilze entfernen, Herd ausmachen und die Brühe für später beiseite stellen.
    • 300 ml Wasser
    • ¼ Blatt Kombu Algen
    • getrocknete Shiitake Pilze
    • Messbecher
    • Topf (klein)
    • Schaumkelle

    Für die vegetarische Dashi-Brühe, Wasser, Kombu und getrocknete Shiitakepilze in einen Messbecher geben. Mindestens 30 Min. stehen lassen. In der Zwischenzeit mit Schritt 2 fortfahren. Sobald die Brühe fertig gezogen hat, zusammen mit dem Kumbo und den getrockneten Shiitake in einen kleinen Topf geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen, um den Geschmack zu intensivieren. Kurz vor dem Kochen Kombu und Pilze entfernen, Herd ausmachen und die Brühe für später beiseite stellen.

  • Schritt 2/5

    Sesam in einer Pfanne goldbraun rösten. Danach in einem Zerkleinerer pulsieren oder mit Mörser und Stößel fein mahlen. Ingwer und Knoblauch fein hacken, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, dabei das Weiße vom grünen Teil trennen. Die frischen Shiitakepilze in Scheiben schneiden und den Pak Choi der Länge nach vierteln. In einem kleinen Topf mit kochendem Wasser die Eier für ca. 6,5 Minuten wachsweich kochen. Abgießen, unter kaltem Wasser abspülen und alles für später beiseite stellen.
    • 2 EL Sesam
    • 15 g Ingwer
    • Knoblauch
    • Frühlingszwiebeln
    • Eier
    • 100 g Shiitake Pilze
    • Pak Choi
    • Pfanne
    • Zerkleinerer
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Topf (klein)

    Sesam in einer Pfanne goldbraun rösten. Danach in einem Zerkleinerer pulsieren oder mit Mörser und Stößel fein mahlen. Ingwer und Knoblauch fein hacken, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, dabei das Weiße vom grünen Teil trennen. Die frischen Shiitakepilze in Scheiben schneiden und den Pak Choi der Länge nach vierteln. In einem kleinen Topf mit kochendem Wasser die Eier für ca. 6,5 Minuten wachsweich kochen. Abgießen, unter kaltem Wasser abspülen und alles für später beiseite stellen.

  • Schritt 3/5

    Pflanzen- oder Sesamöl in einem Topf auf mittlerer Temperatur erhitzen. Shiitakepilze scharf anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Nach Bedarf etwas mehr Öl hinzugeben und den Knoblauch, Ingwer und das Weiße der Frühlingszwiebeln im selben Topf für ca. 2 Min. andünsten. Dann Sriracha, Misopaste, Agavendicksaft, Sojasauce und gemahlenen Sesam dazugeben und kurz anrösten. Jetzt unter Rühren die Sojamilch dazugeben, um die Gewürze vom Boden zu lösen.
    • 1 EL Pflanzenöl
    • 1 TL Sriracha
    • 2 EL weiße Misopaste
    • 1 TL Agavendicksaft
    • 2 EL Sojasauce
    • 300 ml Sojamilch
    • Topf (groß)
    • Kochlöffel

    Pflanzen- oder Sesamöl in einem Topf auf mittlerer Temperatur erhitzen. Shiitakepilze scharf anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Nach Bedarf etwas mehr Öl hinzugeben und den Knoblauch, Ingwer und das Weiße der Frühlingszwiebeln im selben Topf für ca. 2 Min. andünsten. Dann Sriracha, Misopaste, Agavendicksaft, Sojasauce und gemahlenen Sesam dazugeben und kurz anrösten. Jetzt unter Rühren die Sojamilch dazugeben, um die Gewürze vom Boden zu lösen.

  • Schritt 4/5

    Für 2 Portionen etwa 200 ml Dashi-Brühe dazugeben und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und weiterköcheln lassen. In der Zwischenzeit die Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Kurz vorm Servieren, den Pak Choi für die letzten Minuten hinzufügen, blanchieren und abtropfen lassen.
    • 120 g Ramen-Nudeln
    • Topf
    • Küchensieb

    Für 2 Portionen etwa 200 ml Dashi-Brühe dazugeben und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und weiterköcheln lassen. In der Zwischenzeit die Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Kurz vorm Servieren, den Pak Choi für die letzten Minuten hinzufügen, blanchieren und abtropfen lassen.

  • Schritt 5/5

    Nudeln und Pak Choi auf zwei Servierschüssel aufteilen. Die Brühe gleichmäßig darüber geben. Mit den Shiitakepilzen, halbierten wachsweichen Eiern und dem Grün der Frühlingszwiebeln garnieren. Mit frischen Kräutern, wie Koriander, und Gomasio (Sesamsalz) oder mehr Sesam abschließen. Guten Appetit!
    • Frühlingszwiebel (zum Garnieren)
    • Koriander (zum Garnieren)

    Nudeln und Pak Choi auf zwei Servierschüssel aufteilen. Die Brühe gleichmäßig darüber geben. Mit den Shiitakepilzen, halbierten wachsweichen Eiern und dem Grün der Frühlingszwiebeln garnieren. Mit frischen Kräutern, wie Koriander, und Gomasio (Sesamsalz) oder mehr Sesam abschließen. Guten Appetit!