Schokoladentarte mit Pecannüssen

6 Bewertungen
Gesponsert

Devan

„Um dir den größten Teil der Arbeit, besonders an den Feiertagen, frühzeitig zu ersparen, bereite den Tarteboden schon bis zu einen Monat im Voraus zu. Den Teig ausrollen, die Form damit auskleiden, mit eingefettetem Backpapier abdecken und mit Backkugeln beschweren. Das sind die Schritte, die du bereits im Vorhinein vor dem Einfrieren erledigen kannst. Natürlich kannst du auch den den fertigen Teig, in Frischhaltefolie gewickelt, einfrieren. Bevor du mit dem Blindbacken und Ausrollen beginnst, lasse den Teig eine Nacht zuvor im Kühlschrank auftauen. Die meisten Füllungen halten sich, abgedeckt und im Kühlschrank gelagert, bis zu einer Woche. Mit der Dekoration mit Nüssen oder Zitronenschale solltest du jedoch bis direkt vor dem Backen warten.“

Aufwand

Einfach 👌
40
Min.
Zubereitung
70
Min.
Backzeit
80
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-8+
40 g Zartbitterschokolade
220 g Pecannüsse
200 g Mehl
1½ TL Salz
1½ TL Zucker
170 g ungesalzene Butter (kalt)
4½ EL Wasser (kalt)
40 g ungesalzene Butter (Raumtemperatur)
100 g Mascobado Vollrohrzucker
150 g Ahornsirup
Eier
¼ TL gemahlener Zimt
½ Orange
1 EL Vanilleextrakt
Mehl (zum Bestauben)
ungesalzene Butter (zum Einfetten)
Schlagsahne (zum Servieren)

Utensilien

  • Schüssel (groß)
  • Frischhaltefolie
  • Backofen
  • Nudelholz
  • Tarteform (23 cm)
  • Messer
  • Gefrierschrank
  • Aluminiumfolie
  • Backkugeln
  • Stieltopf
  • Gummispatel
  • Schneidebrett
  • Schneebesen
  • feine Reibe

Nährwerte pro Portion

kcal.
683
Eiweiß
10g
Fett
50g
Kohlenhydr.
50g

Schritt 1/5

  • 200 Mehl
  • ¾ TL Salz
  •  TL Zucker
  • 170 ungesalzene Butter (kalt)
  •  EL Wasser (kalt)
  • Schüssel (groß)

Mehl, die Hälfte Salz, Zucker und kalte, gewürfelte Butter in eine große Schüssel geben. Mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten. Kaltes Wasser dazugeben und weiter kneten. Bei Bedarf mehr Wasser hinzufügen, bis sich ein Teig formt.

Schritt 2/5

  • Mehl (zum Bestauben)
  • Frischhaltefolie

Arbeitsfläche bemehlen. Aus dem Teig eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Std. kühlen.

Schritt 3/5

  • Mehl (zum Bestauben)
  • ungesalzene Butter (zum Einfetten)
  • Backofen
  • Nudelholz
  • Tarteform (23 cm)
  • Messer
  • Gefrierschrank
  • Aluminiumfolie
  • Backkugeln

Backofen auf 175°C vorheizen. Frischhaltefolie vom Teig entfernen und Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig kreisförmig und etwas größer als die Tarteform ausrollen. Anschließend den Teig in die Form legen und leicht andrücken, überstehenden Rand kürzen, am Rand einklappen und an die Tarteform andrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mind. 20 Min. kühlen. Die Tarteform mit eingefetteter Aluminiumfolie bedecken, mit Backkugeln beschweren und ca. 20 Min. blind backen. Backkugeln entfernen und weitere ca. 10 Min. backen, oder bis der Rand leicht goldbraun ist. Tarteboden aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

Schritt 4/5

  • 40 ungesalzene Butter (Raumtemperatur)
  • 40 Zartbitterschokolade
  • 220 Pecannüsse
  • 100 Mascobado Vollrohrzucker
  • 150 Ahornsirup
  • 3 Eier
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL gemahlener Zimt
  • ½ Orange
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Stieltopf
  • Gummispatel
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel (groß)
  • Schneebesen
  • feine Reibe

Während der Tarteboden auskühlt, Butter in einem Stieltopf über mittlerer Hitze schmelzen. Zartbitterschokolade dazugeben und in der Butter schmelzen lassen. Topf vom Herd nehmen. Pecannüsse in einer Pfanne rösten und anschließend grob hacken. Einige ganze Nüsse für die Dekoration beiseitelegen. Braunen Zucker, Ahornsirup, Eier, restliches Salz und Zimt in einer großen Schüssel vermengen. Schokoladen-Butter-Mischung, frischen Orangenabrieb, Vanilleextrakt und gehackte Pecannüsse dazugeben und unterrühren.

Schritt 5/5

  • Schlagsahne (zum Servieren)
  • Aluminiumfolie

Füllung in die Tarteform gießen und mit ganzen, gerösteten Pecannüssen garnieren. Ca. 40 Min. bei 175°C backen, oder bis die Füllung außen fest und innen noch weich ist. Falls notwendig, Tarte mit Aluminiumfolie abdecken, um zu verhindern, dass Rand und Boden zu braun werden. Tarte abkühlen lassen, mit Schlagsahne servieren und genießen!