Dibbelabbes aus dem Cookit - saarländischer Klassiker

Dibbelabbes aus dem Cookit - saarländischer Klassiker

0 Bewertungen
Gesponsert
annjolie

annjolie

Community Mitglied

„Hauptsach gudd gess! Das ist das Motto im Saarland. Und dazu gehört eben auch Dibbelabbes. Ein - Nein! - DER saarländische Klassiker aus der Küche. Unkompliziert und lecker, angerichtet ganz klassisch mit Apfelmus oder auch einem Endiviensalat, schmeckt er auch jedem Nicht-Saarländer ;) Probiert es aus! Bitte beachte die Bedienungsanleitung des Cookit, sowie die zulässigen Funktionen und Vorgehensweisen - und halte die angegebene Maximalfüllmenge ein ("max"). ––– Bosch hat dieses Rezept nicht geprüft oder freigegeben und haftet demnach nicht. Bei Fragen oder Unsicherheiten bitte die Gebrauchsanweisung lesen und zurate ziehen. Die Rezepte wurden aber natürlich von Kitchen Stories auf ihr Gelingen geprüft. Viel Spaß beim Nachkochen!“

Aufwand

Einfach 👌
50
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
¾ kg
festkochende Kartoffeln
100 g
geräucherter Bauchspeck (gewürfelt)
1
Zwiebeln
1
Eier
½ Stange
Lauch
Salz
Pfeffer
Maggi Würze
EL
Öl (zum Anbraten)
250 g
Apfelmus (zum Servieren)

Utensilien

Bosch Cookit, Cookit Universalmesser, Messer, Schneidebrett, Sparschäler, Cookit Zerkleinerungsaufsatz, Cookit Wenderaspelscheibe, Cookit Wendeschneidscheibe, Schüssel (groß), Cookit Küchenspatel

  • Schritte 1/7

    Universalmesser in den Bosch Cookit einsetzen. Zwiebeln schälen, in den Cookit geben und bei geschlossenem Deckel mit eingesetztem Messbecher zerkleinern (Universalmesser | Stufe 14 | 8 Sek.).  Universalmesser entnehmen.
    • 1 Zwiebeln
    • Bosch Cookit
    • Cookit Universalmesser
    • Messer
    • Schneidebrett

    Universalmesser in den Bosch Cookit einsetzen. Zwiebeln schälen, in den Cookit geben und bei geschlossenem Deckel mit eingesetztem Messbecher zerkleinern (Universalmesser | Stufe 14 | 8 Sek.). Universalmesser entnehmen.

  • Schritte 2/7

    Kartoffeln schälen. Cookit Zerkleinerungsaufsatz einsetzen, Wenderaspelscheibe einsetzen, mit der feinraspelnden Seite nach oben. Kartoffeln raspeln (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 6). Deckel öffnen, Raspeleinsatz entfernen.
    • ¾ kg festkochende Kartoffeln
    • Sparschäler
    • Cookit Zerkleinerungsaufsatz
    • Cookit Wenderaspelscheibe

    Kartoffeln schälen. Cookit Zerkleinerungsaufsatz einsetzen, Wenderaspelscheibe einsetzen, mit der feinraspelnden Seite nach oben. Kartoffeln raspeln (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 6). Deckel öffnen, Raspeleinsatz entfernen.

  • Schritte 3/7

    Wendeschneidscheibe einsetzen, mit der dickschneidenden Seite nach oben. Deckel schliessen, Funktion starten, Lauch in die Öffnung stecken und zu 2/3 schneiden lassen (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 9). Zerkleinerungsaufsatz entnehmen. 
Inhalt umfüllen und gut abtropfen lassen, gern auch etwas auswringen.
    • ½ Stange Lauch
    • Cookit Wendeschneidscheibe

    Wendeschneidscheibe einsetzen, mit der dickschneidenden Seite nach oben. Deckel schliessen, Funktion starten, Lauch in die Öffnung stecken und zu 2/3 schneiden lassen (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 9). Zerkleinerungsaufsatz entnehmen. Inhalt umfüllen und gut abtropfen lassen, gern auch etwas auswringen.

  • Schritte 4/7

    Masse in eine Schüssel füllen, anschließend geräucherten Bauchspeck und Eier hinzugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer und Maggi Würze (ein Muss im saarländischen Klassiker!) - aber etwas vorsichtig mit dem Salz, da der Bauchspeck beim Braten auch noch salzigen Geschmack abgibt.
    • 100 g geräucherter Bauchspeck (gewürfelt)
    • 1 Eier
    • Salz
    • Pfeffer
    • Maggi Würze
    • Schüssel (groß)
    • Cookit Küchenspatel

    Masse in eine Schüssel füllen, anschließend geräucherten Bauchspeck und Eier hinzugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer und Maggi Würze (ein Muss im saarländischen Klassiker!) - aber etwas vorsichtig mit dem Salz, da der Bauchspeck beim Braten auch noch salzigen Geschmack abgibt.

  • Schritte 5/7

    Masse gut mit dem Cookit Küchenspatel vermengen. Cookit Topf säubern und ohne Werkzeug und Deckel wieder einsetzen. Öl einfüllen - der Boden des Topfes sollte mit Öl bedeckt sein - und erhitzen (ohne Werkzeug | 180°C | 4 Min.).
    • EL Öl (zum Anbraten)

    Masse gut mit dem Cookit Küchenspatel vermengen. Cookit Topf säubern und ohne Werkzeug und Deckel wieder einsetzen. Öl einfüllen - der Boden des Topfes sollte mit Öl bedeckt sein - und erhitzen (ohne Werkzeug | 180°C | 4 Min.).

  • Schritte 6/7

    Kartoffelmasse in den Cookit füllen und bei geöffnetem Deckel anbraten, dabei regelmäßig mit dem Spatel bewegen. Es muss nicht versucht werden eine bestimmte Form beizubehalten, einfach regelmäßig grob vermengen und bewegen (ohne Werkzeug | 140 °C | 30 Min.). Eine leichte Bräune ist gewünscht, da so der Bauchspeck ausgelassen wird und die Röstaromen wichtig sind für den finalen Geschmack. Bis zu einem guten Garpunkt dauert es in etwa 30 Min.

    Kartoffelmasse in den Cookit füllen und bei geöffnetem Deckel anbraten, dabei regelmäßig mit dem Spatel bewegen. Es muss nicht versucht werden eine bestimmte Form beizubehalten, einfach regelmäßig grob vermengen und bewegen (ohne Werkzeug | 140 °C | 30 Min.). Eine leichte Bräune ist gewünscht, da so der Bauchspeck ausgelassen wird und die Röstaromen wichtig sind für den finalen Geschmack. Bis zu einem guten Garpunkt dauert es in etwa 30 Min.

  • Schritte 7/7

    Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, noch einmal kurz final abschmecken und mit Apfelmus servieren. Der Saarländer hält hier auch die Maggi-Flasche griffbereit ;-)
    • 250 g Apfelmus (zum Servieren)

    Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, noch einmal kurz final abschmecken und mit Apfelmus servieren. Der Saarländer hält hier auch die Maggi-Flasche griffbereit ;-)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!