Zimt-Porridge mit karamellisierten Orangen

7 Bewertungen
Gesponsert

The Ingredient

Community Mitglied

„Genauso gut klappt es mit saisonalen Früchten und deiner Lieblingsmilch - ob pflanzlich oder tierisch. Für eine vegane Alternative kannst du die Crème Fraîche durch einen Schluck Pflanzenmilch ersetzen.“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
180 g Haferflocken
½ TL gemahlener Zimt
Orangen
Blutorangen
400 ml Wasser
400 ml Vollmilch
100 g Crème fraîche
2 EL Zucker
1 EL ungesalzene Butter
Maracuja
1 EL Mascobado Vollrohrzucker
2 EL gehobelte Mandeln
4 Zweige Minze (zum Garnieren)
gemahlener Zimt (zum Servieren)

Utensilien

  • Zitruspresse
  • feine Reibe
  • 2 Schneidebretter
  • 2 Messer
  • Topf (klein)
  • 2 Gummispatel
  • Pfanne (groß)

Nährwerte pro Portion

kcal.
991
Eiweiß
27 g
Fett
39 g
Kohlenhydr.
126 g
  • Schritt 1/4

    Die Hälfte der Orangen auspressen und die Schale der Hälfte der Blutorangen abreiben. Die restlichen Orangen und Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden.
    • Orangen
    • Blutorangen
    • Zitruspresse
    • feine Reibe
    • Schneidebrett
    • Messer

    Die Hälfte der Orangen auspressen und die Schale der Hälfte der Blutorangen abreiben. Die restlichen Orangen und Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden.

  • Schritt 2/4

    Haferflocken mit Wasser, Vollmilch, Zimt und Butorangenabrieb in einem kleinen Topf über mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Die Hitze reduzieren und ca. 5 Min. unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis der Porridge die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Crème fraîche hinzufügen und vermengen. Falls der Porridge zu dick wird, mehr Milch hinzugeben.
    • 180 g Haferflocken
    • 400 ml Wasser
    • 400 ml Vollmilch
    • ½ TL gemahlener Zimt
    • 100 g Crème fraîche
    • Topf (klein)
    • Gummispatel

    Haferflocken mit Wasser, Vollmilch, Zimt und Butorangenabrieb in einem kleinen Topf über mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Die Hitze reduzieren und ca. 5 Min. unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis der Porridge die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Crème fraîche hinzufügen und vermengen. Falls der Porridge zu dick wird, mehr Milch hinzugeben.

  • Schritt 3/4

    Zucker in einer Pfanne über mittlerer Hitze karamellisieren. Butter hinzugeben und die Pfanne leicht schwenken, bis die Butter geschmolzen ist. Sobald sich leichte Bläschen bilden, mit Orangensaft ablöschen und verrühren. Orangen- und Blutorangenscheiben in die Pfanne geben und in der Orangen-Karamell-Soße erwärmen. Die Pfanne anschließend vom Herd nehmen.
    • 2 EL Zucker
    • 1 EL ungesalzene Butter
    • Pfanne (groß)
    • Gummispatel

    Zucker in einer Pfanne über mittlerer Hitze karamellisieren. Butter hinzugeben und die Pfanne leicht schwenken, bis die Butter geschmolzen ist. Sobald sich leichte Bläschen bilden, mit Orangensaft ablöschen und verrühren. Orangen- und Blutorangenscheiben in die Pfanne geben und in der Orangen-Karamell-Soße erwärmen. Die Pfanne anschließend vom Herd nehmen.

  • Schritt 4/4

    Porridge auf Servierschüsseln verteilen, mit karamellisierten Obstscheiben belegen und mit Orangen-Karamell-Soße beträufeln. Maracuja halbieren, das Fruchtfleisch auslöffeln und auf die Schüsseln verteilen. Mit Vollrohrzucker, gehobelten Mandeln, Minzblättern und gemahlenem Zimt bestreuen. Guten Appetit!
    • Maracuja
    • 1 EL Mascobado Vollrohrzucker
    • 2 EL gehobelte Mandeln
    • 4 Zweige Minze (zum Garnieren)
    • gemahlener Zimt (zum Servieren)
    • Messer
    • Schneidebrett

    Porridge auf Servierschüsseln verteilen, mit karamellisierten Obstscheiben belegen und mit Orangen-Karamell-Soße beträufeln. Maracuja halbieren, das Fruchtfleisch auslöffeln und auf die Schüsseln verteilen. Mit Vollrohrzucker, gehobelten Mandeln, Minzblättern und gemahlenem Zimt bestreuen. Guten Appetit!