Koreanisches Feuerfleisch

Koreanisches Feuerfleisch

27 Bewertungen
Gesponsert
Goodnes

Goodnes

Community Mitglied

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
220 g
Flanksteak
1⅝ EL
Sojasauce (natriumarm)
¾ EL
Reiswein
¾ EL
Zucker
EL
geröstetes Sesamöl
TL
Sriracha-Sauce
¾ Zehen
Knoblauch
TL
Ingwer
¾
Frühlingszwiebeln
EL
Pflanzenöl
Sesamkörner
120 g
Reis (gekocht)

Utensilien

Schneidebrett, Frischhaltefolie, verschließbarer Gefrierbeutel oder große Schüssel, Messer, kleine Schüssel, kleine Pfanne, große Pfanne, Kochlöffel

Küchentipp Videos

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

richtig-marinieren

Richtig marinieren

fruhlingszwiebeln-richtig-schneiden

Frühlingszwiebeln richtig schneiden

aromatischen-reis-kochen

Aromatischen Reis kochen

Nährwerte pro Portion

kcal370
Eiweiß27 g
Fett14 g
Kohlenhydr.30 g
  • Schritte 1/4

    Fleisch in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde einfrieren. Dadurch lässt sich das Fleisch leichter schneiden. Anschließend das Fleisch gegen die Faser in dünne Streifen schneiden und in eine große Schüssel oder einen verschließbaren Gefrierbeutel geben.
    • 220 g Flanksteak
    • Schneidebrett
    • Frischhaltefolie
    • verschließbarer Gefrierbeutel oder große Schüssel
    • Messer

    Fleisch in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde einfrieren. Dadurch lässt sich das Fleisch leichter schneiden. Anschließend das Fleisch gegen die Faser in dünne Streifen schneiden und in eine große Schüssel oder einen verschließbaren Gefrierbeutel geben.

  • Schritte 2/4

    Knoblauch und Ingwer hacken. Sojasauce, Reiswein, Zucker, Sesamöl, Sriracha-Sauce, gehackten Knoblauch und Ingwer in einer kleinen Schüssel verrühren. Weißen und hellgrünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zur Marinade geben. Den dunkelgrünen Teil der Frühlingszwiebel zum Servieren beiseitelegen.
    • ¾ Zehen Knoblauch
    • TL Ingwer
    • 1⅝ EL Sojasauce
    • ¾ EL Reiswein
    • ¾ EL Zucker
    • EL geröstetes Sesamöl
    • TL Sriracha-Sauce
    • ¾ Frühlingszwiebeln
    • kleine Schüssel

    Knoblauch und Ingwer hacken. Sojasauce, Reiswein, Zucker, Sesamöl, Sriracha-Sauce, gehackten Knoblauch und Ingwer in einer kleinen Schüssel verrühren. Weißen und hellgrünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zur Marinade geben. Den dunkelgrünen Teil der Frühlingszwiebel zum Servieren beiseitelegen.

  • Schritte 3/4

    Marinade zum Fleisch geben und gut vermengen. Gefrierbeutel verschließen oder Schüssel abdecken. Für mind. 30 Min. und bis zu 8 Stunden im Kühlschrank marinieren. In der Zwischenzeit Sesam in einer kleiner Pfanne bei mittlerer Hitze rösten.
    • Sesamkörner
    • kleine Pfanne
    • Frischhaltefolie

    Marinade zum Fleisch geben und gut vermengen. Gefrierbeutel verschließen oder Schüssel abdecken. Für mind. 30 Min. und bis zu 8 Stunden im Kühlschrank marinieren. In der Zwischenzeit Sesam in einer kleiner Pfanne bei mittlerer Hitze rösten.

  • Schritte 4/4

    Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Fleisch mit der Marinade hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis der Großteil der Flüssigkeit verdampft und das Fleisch gar ist. Den dunkelgrünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zum Fleisch in die Pfanne geben. Mit geröstetem Sesam bestreuen und mit Reis servieren. Guten Appetit!
    • EL Pflanzenöl
    • 120 g Reis
    • Schneidebrett
    • große Pfanne
    • Kochlöffel
    • Messer

    Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Fleisch mit der Marinade hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis der Großteil der Flüssigkeit verdampft und das Fleisch gar ist. Den dunkelgrünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zum Fleisch in die Pfanne geben. Mit geröstetem Sesam bestreuen und mit Reis servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!