Mit Plus mehr Rezepte finden, die zu dir und deinen Zutaten passen!
Jetzt entdecken
Kürbis-Füllung mit Cranberrys und Salbeibutter

Kürbis-Füllung mit Cranberrys und Salbeibutter

14 Bewertungen
Gesponsert
App öffnen
„Stuffing mochte ich als Beilage lange nicht. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich war wirklich einfach zu wählerisch und habe es sogar nie probiert. Als ich zum ersten Mal etwas vom Stuffing meiner Großmutter probierte, habe ich es sofort bereut, all die Jahre etwas verpasst zu haben. Jetzt würde ich sagen: Stuffing ist großartig und ich bereite jedes Mal extra etwas mehr zu, denn am nächsten Tag schmeckt es sogar noch besser. Wenn du es vorbereiten möchtest, kannst du alle Zutaten einen Tag vorher in eine Auflaufform geben, mit eigefetteter Aluminiumfolie abdecken und im Kühlschrank bis zum Backen kühlen. Falls es dir nach dem Backen zu trocken vorkommt, kannst du etwas warme Brühe oder geschmolzene Butter vor dem Servieren darüber geben. Zum Aufwärmen am nächsten Tag, erhitzt du das Stuffing mit etwas Butter und Brühe in einer Pfanne, bis es heiß und knusprig ist. Im Ofen kannst du es zunächst abgedeckt bei 180°C erwärmen und für die letzten 10 Min. dann ohne Folie knusprig werden lassen.“
Aufwand
Einfach 👌
Zubereitung
50 Min.
Backzeit
85 Min.
Ruhezeit
10 Min.

Zutaten

2Portionen
68 g
Butternusskürbisse (gewürfelt)
47 g
getrocknete Cranberrys
4
Salbeiblätter
45 g
ungesalzene Butter
24 g
Walnüsse
Stangen
Staudensellerie
¼
Zwiebel
136 g
Sauerteigbrot
6 g
Petersilie
24 ml
Weißwein
Eier
143 ml
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
ungesalzene Butter (zum Einfetten)

Utensilien

2 Backöfen, Backblech, Schneidebrett, Messer, Pfanne (groß), Schüssel (groß), Schneebesen, Auflaufform (32x24 cm), Aluminiumfolie, Stieltopf

Shorts

Neu

Inspiration zum Kochen finden

Alle anzeigen
Einfaches Kartoffelgratin
Einfaches Kartoffelgratin
Klassische italienische Lasagne
Klassische italienische Lasagne
5-Zutaten Gnocchi mit Frischkäse und Kirschtomaten
5-Zutaten Gnocchi mit Frischkäse und Kirschtomaten

Nährwerte pro Portion

kcal540
Fett33 g
Eiweiß9 g
Kohlenhydr.50 g
  • Schritte 1/ 6

    Backofen auf 150°C vorheizen. Walnüsse auf ein Backblech geben und für ca. 5 Min. rösten. Währenddessen Staudensellerie und Zwiebel würfeln. Sauerteigbrot würfeln. Walnüsse aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen vom Backblech auf ein Schneidebrett geben.
    • 24 g Walnüsse
    • Stangen Staudensellerie
    • ¼ Zwiebel
    • 136 g Sauerteigbrot
    • Backofen
    • Backblech
    • Schneidebrett
    • Messer

    Backofen auf 150°C vorheizen. Walnüsse auf ein Backblech geben und für ca. 5 Min. rösten. Währenddessen Staudensellerie und Zwiebel würfeln. Sauerteigbrot würfeln. Walnüsse aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen vom Backblech auf ein Schneidebrett geben.

  • Schritte 2/ 6

    Brotwürfel auf das gleiche Backblech geben und für ca. 25 Min. backen. Während das Brot im Backofen röstet, Walnüsse grob hacken. Einige Salbeiblätter und Petersilie fein hacken.
    • 2 Salbeiblätter
    • 6 g Petersilie

    Brotwürfel auf das gleiche Backblech geben und für ca. 25 Min. backen. Während das Brot im Backofen röstet, Walnüsse grob hacken. Einige Salbeiblätter und Petersilie fein hacken.

  • Schritte 3/ 6

    3/4 der Butter in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebel- und Staudenselleriewürfel und gewürfelten Butternusskürbis hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 8 Min. anbraten, bis das Gemüse weich, aber noch bissfest ist. Gehackte Walnüsse, getrocknete Cranberrys, Weißwein, gehackte Salbeiblätter und Petersilie hinzufügen. Gut vermengen, vom Herd nehmen und zur Seite stellen.
    • Stangen ungesalzene Butter
    • 68 g Butternusskürbisse (gewürfelt)
    • 47 g getrocknete Cranberrys
    • 24 ml Weißwein
    • Salz
    • Pfeffer
    • Pfanne (groß)

    3/4 der Butter in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebel- und Staudenselleriewürfel und gewürfelten Butternusskürbis hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 8 Min. anbraten, bis das Gemüse weich, aber noch bissfest ist. Gehackte Walnüsse, getrocknete Cranberrys, Weißwein, gehackte Salbeiblätter und Petersilie hinzufügen. Gut vermengen, vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

  • Schritte 4/ 6

    Backofen auf 175°C vorheizen. Eier und die Hälfte der Gemüsebrühe in einer großen Schüssel verquirlen. Geröstetes Brot hinzufügen und Brot mit dem Ei-Gemüsebrühe-Mix vermengen. Butternusskürbis-Mix dazugeben und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Übrige Gemüsebrühe dazugießen und für ca. 10 Min. ruhen lassen.
    • Eier
    • 143 ml Gemüsebrühe
    • Salz
    • Pfeffer
    • Backofen
    • Schüssel (groß)
    • Schneebesen

    Backofen auf 175°C vorheizen. Eier und die Hälfte der Gemüsebrühe in einer großen Schüssel verquirlen. Geröstetes Brot hinzufügen und Brot mit dem Ei-Gemüsebrühe-Mix vermengen. Butternusskürbis-Mix dazugeben und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Übrige Gemüsebrühe dazugießen und für ca. 10 Min. ruhen lassen.

  • Schritte 5/ 6

    Eine große, tiefe Auflaufform und ein großes Stück Aluminiumfolie, das die Form bedecken kann, mit Butter einfetten. Kürbis-Brot-Mischung in die eingefettete Auflaufform füllen und mit der buttrigen Seite der Aluminiumfolie bedecken. Bei 175°C für ca. 40 min. im Backofen backen.
    • ungesalzene Butter (zum Einfetten)
    • Auflaufform (32x24 cm)
    • Aluminiumfolie

    Eine große, tiefe Auflaufform und ein großes Stück Aluminiumfolie, das die Form bedecken kann, mit Butter einfetten. Kürbis-Brot-Mischung in die eingefettete Auflaufform füllen und mit der buttrigen Seite der Aluminiumfolie bedecken. Bei 175°C für ca. 40 min. im Backofen backen.

  • Schritte 6/ 6

    In der Zwischenzeit die Butter in einen Stieltopf geben und solange köcheln lassen, bis sie goldbraun ist. Übrige Salbeiblätter dazugeben und anrösten, bis sie anfangen zu duften. Vom Herd nehmen.  Aluminiumfolie von der Auflaufform entfernen und bei 220°C für ca. 15 Min. weiterbacken, oder bis die Kruste goldbraun und knusprig ist. Gebräunte Butter und Salbeiblätter kurz vor dem Servieren darauf verteilen. Guten Appetit!
    • Stange ungesalzene Butter
    • 2 Salbeiblätter
    • Stieltopf

    In der Zwischenzeit die Butter in einen Stieltopf geben und solange köcheln lassen, bis sie goldbraun ist. Übrige Salbeiblätter dazugeben und anrösten, bis sie anfangen zu duften. Vom Herd nehmen. Aluminiumfolie von der Auflaufform entfernen und bei 220°C für ca. 15 Min. weiterbacken, oder bis die Kruste goldbraun und knusprig ist. Gebräunte Butter und Salbeiblätter kurz vor dem Servieren darauf verteilen. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Kürbis-Füllung mit Cranberrys und Salbeibutter

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

Kommentare (undefined)
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!