Mit Plus mehr Rezepte finden, die zu dir und deinen Zutaten passen!
Jetzt entdecken
Traditioneller Apfelkuchen mit Streuseln

Traditioneller Apfelkuchen mit Streuseln

72 Bewertungen
App öffnen
„Dieses Rezept wurde überarbeitet, um dein Kocherlebnis zu verbessern (Januar 2024). Unser traditioneller Apfelkuchen mit Streuseln ist simpel, aber macht alle glücklich. Vielleicht sogar, weil er so simpel ist! Bei uns im Kitchen Stories Büro war das definitiv der Fall, als wir das Rezept getestet haben. Klassischer Hefeteig-Boden, süß-saure Äpfel, sandige Streusel und das alles ganz einfach vom Blech – was will man mehr? Die Muskatnuss verleiht dem Apfelkuchen eine ganz besondere, herzhafte, erdige Note, lass sie also nicht weg! Serviere ihn warm und mit einem Klecks Schlagsahne, um den maximalen Wohlfühl- und Nostalgie-Faktor zu erreichen.“
Aufwand
Mittel 👍
Zubereitung
50 Min.
Backzeit
45 Min.
Ruhezeit
85 Min.

Zutaten

2Portionen
Äpfel
g
Trockenbackhefe
15⅝ ml
Vollmilch (lauwarm)
¼
Eier (groß)
Prise
Salz
100 g
Mehl
28¾ g
Zucker
36¼ g
Butter (gewürfelt)
Zitrone
TL
gemahlener Zimt
TL
gemahlene Muskatnuss
5 g
gemahlene Mandeln
Packung
Vanillezucker
Butter (zum Einfetten)
Mehl (zum Bestäuben)

Utensilien

3 Schüsseln (groß), Küchenmaschine mit Knethaken, Sparschäler, Schneidebrett, Messer, Zitruspresse, feine Reibe, Backofen, Schüssel (klein), Backblech, Backform (optional)

Shorts

Neu

Inspiration zum Kochen finden

Alle anzeigen
Tortellini alla panna (Tortellini in Schinken-Sahne-Soße)
Tortellini alla panna (Tortellini in Schinken-Sahne-Soße)
Omas Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen
Omas Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen
Saftige Kokosmakronen
Saftige Kokosmakronen

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
apfel-geschickt-schneiden

Apfel geschickt schneiden

eine-kuchenform-fetten-und-mehlen

Eine Kuchenform fetten und mehlen

muskatnuss-reiben

Muskatnuss reiben

kuchen-auf-garpunkt-testen

Kuchen auf Garpunkt testen

3-einfache-wege-zitronen-zu-entsaften

3 einfache Wege Zitronen zu entsaften

streusel-selbst-herstellen

Streusel selbst herstellen

Nährwerte pro Portion

kcal465
Fett19 g
Eiweiß7 g
Kohlenhydr.67 g
  • Schritte 1/ 6

    Hefe und lauwarme Milch in einer Rührschüssel miteinander verrühren, abdecken und ca. 10 Min. beiseitestellen, bis die Mischung beginnt zu schäumen.
    • g Trockenbackhefe
    • 15⅝ ml Vollmilch (lauwarm)
    • Schüssel (groß)

    Hefe und lauwarme Milch in einer Rührschüssel miteinander verrühren, abdecken und ca. 10 Min. beiseitestellen, bis die Mischung beginnt zu schäumen.

  • Schritte 2/ 6

    Eier und Salz sowie Teile von Mehl, Zucker und Butter hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Abdecken und für ca. 45 Min., oder bis der Teig beinahe zur doppelten Größe angewachsen ist, gehen lassen.
    • ¼ Eier (groß)
    • Prise Salz
    • 62½ g Mehl
    • g Zucker
    • 11¼ g Butter
    • Küchenmaschine mit Knethaken

    Eier und Salz sowie Teile von Mehl, Zucker und Butter hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Abdecken und für ca. 45 Min., oder bis der Teig beinahe zur doppelten Größe angewachsen ist, gehen lassen.

  • Schritte 3/ 6

    In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in eine große Schüssel geben, mit Zitronenschale und -saft vermischen und beiseitestellen.
    • Äpfel
    • Zitrone
    • Sparschäler
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel (groß)
    • Zitruspresse
    • feine Reibe

    In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in eine große Schüssel geben, mit Zitronenschale und -saft vermischen und beiseitestellen.

  • Schritte 4/ 6

    Den Ofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel gemahlenen Zimt, Muskatnuss und einen Teil des Zuckers mischen. Ein Backblech oder eine Backform mit Butter einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten, bis er glatt ist, und dann so ausrollen, dass er auf das Backblech passt.
    • TL gemahlener Zimt
    • TL gemahlene Muskatnuss
    • 9⅜ g Zucker
    • Butter (zum Einfetten)
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Backofen
    • Schüssel (klein)
    • Backblech
    • Backform (optional)

    Den Ofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel gemahlenen Zimt, Muskatnuss und einen Teil des Zuckers mischen. Ein Backblech oder eine Backform mit Butter einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten, bis er glatt ist, und dann so ausrollen, dass er auf das Backblech passt.

  • Schritte 5/ 6

    Den Teig auf das Backblech geben und bis an die Ränder drücken, sodass es ganz ausgefüllt ist. Die gemahlenen Mandeln auf dem Teig verteilen und die Apfelscheiben darauf legen. Die Äpfel mit der Zuckermischung bestreuen.
    • 5 g gemahlene Mandeln

    Den Teig auf das Backblech geben und bis an die Ränder drücken, sodass es ganz ausgefüllt ist. Die gemahlenen Mandeln auf dem Teig verteilen und die Apfelscheiben darauf legen. Die Äpfel mit der Zuckermischung bestreuen.

  • Schritte 6/ 6

    Für die Streusel, restliches Mehl, Zucker, Butter, Salz und Vanillezucker vermengen und mit den Fingern zu großen Streuseln verarbeiten. Die Streusel über die Äpfel verteilen, den Kuchen in den Ofen geben und bei 180°C für ca. 45 Min. backen. Den Apfelkuchen mit Streuseln aus dem Ofen nehme, abkühlen lassen und zum Servieren in Stücke schneiden.
    • 37½ g Mehl
    • 11⅞ g Zucker
    • 25 g Butter
    • Packung Vanillezucker
    • Schüssel (groß)

    Für die Streusel, restliches Mehl, Zucker, Butter, Salz und Vanillezucker vermengen und mit den Fingern zu großen Streuseln verarbeiten. Die Streusel über die Äpfel verteilen, den Kuchen in den Ofen geben und bei 180°C für ca. 45 Min. backen. Den Apfelkuchen mit Streuseln aus dem Ofen nehme, abkühlen lassen und zum Servieren in Stücke schneiden.

  • Guten Appetit!

    Traditioneller Apfelkuchen mit Streuseln
FAQ

Empfohlene Äpfel für Apfelkuchen sind Braeburn, Jonagold, Boskoop, Honeycrisp, Mutsu oder Pink Lady, aber sogar die leuchtend grünen Granny Smiths funktionieren gut. Letztendlich kommt es darauf an, wie der Kuchen schmecken soll. Möchtest du einen süßeren Geschmack mit weniger Säure, backe einen Jonagold-Apfelkuchen. Soll dein Apfelkuchen frischer und etwas saftiger schmecken, nimm Boskoop-Äpfel. Und wenn du es eher knackig magst und nicht möchtest, dass die Äpfel zu sehr aufweichen, nimm Granny Smiths – der Apfelkuchen sieht dann frisch und grün aus, aber er wird auch recht sauer schmecken, also Vorsicht!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

Kommentare (undefined)
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!