Hygge - dieses dänische Modewort hat das Internet im Sturm erobert

Kathrine

Redaktionsassistentin

Der Winter startet immer großartig – er ist die Zeit der Weihnachtsdekoration, Lieder und Kekse. Aber wenn sich die Feiertage langsam dem Ende neigen und das Winterwunderland anfängt zu tauen (falls es sich überhaupt hat blicken lassen), wird es schwer, Gefallen an den kahlen Bäumen und leeren Straßen zu finden.

Entnervt davon ein menschliches Eis am Stiel zu sein, packen wir uns in klobige Pullis und versuchen auf den eisigen Straßen nicht auszurutschen. Im Klartext: die Winterdepression ist nah. Alles, was uns jetzt übrig bleibt, ist die kalte Jahreszeit mit warmen Gedanken und Erinnerungen an Sommerurlaub und endlose Strände zu bekämpfen. Doch anstatt sich dem jährlichen Winterblues zu unterwerfen, richte deinen Blick lieber einmal nördlich auf die skandinavischen Länder. Hier kommt das perfekte Heilmittel, um der Kälte auf Augenhöhe zu begegnen: Hygge.

Es ist Hygge-Saison! Mach dir ein heißes Getränk und kuschele dich unter der Decke ein – jetzt ist die richtige Zeit, das Geheimnis der dänischen Winter-Bewältigungs-Taktik zu lüften.

Chai-Schokolade

Chai-Schokolade

→ zum Rezept

Skandinavier sind vor allem bekannt für ihre undankbaren Wetterverhältnisse, ihre an eine Beerdigung erinnernde dunkle Garderobe und minimalistische Innenarchitektur – klingt trist? Das ist der Punkt, an dem Hygge auf dem Radar erscheint: als ein entscheidender Aspekt des skandinavischen Lebensstils. Ein nennenswerter und zentraler Faktor, sieht man sich die kontinuierlich führende Position der Dänen im Ranking um das glücklichste Land der Welt an.

Kartoffelsuppe mit Meerrettich

Kartoffelsuppe mit Meerrettich

→ zum Rezept

Was ist Hygge?

Hygge erhielt erstmals Aufmerksamkeit im Jahr 2016, als es vom Oxford Wörterbuch zum “Wort des Jahres” gekürt wurde. Seitdem haben viele versucht, den Sinn und die sonderbare Aussprache (hu-goh) des Wortes zu erfassen. Oft übersetzt mit dem deutschen Wort "gemütlich", wird es mit Entspannung und Gemütlichkeit assoziiert. Jedoch ist Hygge nicht nur ein Adjektiv, es ist gleichermaßen ein Verb und eine Lebenseinstellung, die sich auf jeden Aspekt des Lebens ausbreitet.

Nudelauflauf mit Tomaten und Zucchini

Nudelauflauf mit Tomaten und Zucchini

→ zum Rezept

Hygge rebelliert gegen den modernen, schnelllebigen Alltag und verfolgt den Urinstinkt, alles zu verlangsamen und während der harten Wintermonate in eine Art Winterschlaf zu fallen. Es geht darum, gegenwärtig zu sein und eines jeden Komfortzone und Wohlbefinden mit einzubeziehen.

Brathähnchen

Brathähnchen

→ zum Rezept

Wie praktiziere ich Hygge?

Hygge ist die Fähigkeit, sich zu absolutem Nichtstun zu verpflichten, während man sich an der eigenen Gesellschaft oder der anderer erfreut. Wie zum Beispiel sich mit der Familie um den Esstisch zu versammeln oder einfach mit Jogginghose und einem Becher Eiscreme im Bett zu bleiben.

Der Trick ist, die kleinen Dinge im Leben zu genießen, schlicht und einfach wie den Schein einer Kerze oder der wohligen Wärme von kuscheligen Socken. Belebe deine Sinne durch Essen, den süßen Duft von Zimt oder herzhafte Eintöpfe. Um es einmal ganz einfach zusammenzufassen: Hygge ist ein Gemütszustand und die Kunst, Vertraulichkeit in jede beliebige Situation zu bringen.

Zimtschnecken

Zimtschnecken

→ zum Rezept

Wahrscheinlich hast du Hygge längst praktiziert ohne es zu definieren, nun kennst du auch den Sinn dahinter und kannst es bewusst in allen Lebenssituationen anwenden: ein Auge auf die kleinen Teile des Glücks zu werfen, die entstehen, wenn wir uns selbst erlauben einen Gang herunterzuschalten, gegenwärtig zu sein und unsere Umgebung wahrzunehmen.

Hygge ist ein sicherer Hafen an kalten und dunklen Tagen, ein Weg um Winterblues in Glückseligkeit zu verwandeln.