Ruby

Ruby

Redakteurin

Im vergangenen Jahr feierte der Süßkartoffelauflauf sein 100-jähriges Bestehen. Der Thanksgiving-Klassiker soll 1917 erstmalig auf die amerikanischen Speisekarten gesetzt worden sein, um den Verkauf von Marshmallows voranzutreiben. Damals war es ohnehin populär, glasierte und kandierte Süßkartoffeln zu verspeisen – so gewann der Auflauf schnell an Bekanntheit und ist seither ein fester Bestandteil von Thanksgiving.

Großmutters Süßkartoffeln mit Erdnussbutter und Marshmallows

Großmutters Süßkartoffeln mit Erdnussbutter und Marshmallows

→ zum Rezept

Außerhalb von Amerika verwirrt viele jedoch die Kombination aus Marshmallows, Erdnussbutter und Süßkartoffeln als Beilage zu den üblichen Verdächtigen wie Truthahn, Kartoffelpüree, Auflauf mit grünen Bohnen und Beilagen.

Kitchen Stories

Pünktlich zu Thanksgiving, das immer auf den vierten Donnerstag im November fällt (dieses Jahr ist es der 22. November), haben wir ein Rezept des Klassikers von unserem Community-Mitglied Holly erhalten, das von ihrer Großmutter stammt.

Kitchen Stories

Das Rezept von Hollys Großmutter vereint alle klassischen Elemente eines Süßkartoffelauflaufs – neben dem Gemüse selbst wird Ahornsirup, brauner Zucker und Erdnussbutter verwendet (manchmal werden auch Pecannüsse hinzugefügt). Bedeckt wird das Ganze typischerweise mit einer cremigen Schicht Marshmallows.

Kitchen Stories

Du veranstaltest Thanksgiving dieses Jahr bei dir zu Hause? Dann lasse dir unseren Guide für ein perfektes Thanksgiving-Menü keinesfalls entgehen! Dort findest du alle Klassiker, die auf deiner Thanksgiving-Tafel nicht fehlen dürfen.

Was verbirgt sich hinter deinem einzig wahren Familienrezept für einen Süßkartoffelauflauf? Erzähle uns deine schönsten Thanksgiving-Geschichten in den Kommentaren!

Mehr Köstlichkeiten für dich