Team

Team

Redakteure bei Kitchen Stories

Gehörst du auch zu denjenigen, die jeden Tag verzweifelt nach übrig gebliebenem Essen im Büro-Kühlschrank suchen oder übers Wochenende den ein oder anderen Cent sparen, um täglich bequem Mittagessen zu bestellen? Oder hast du bis spätestens Montagmorgen dein Essen für die restliche Woche geplant und vorbereitet? Wenn es ums Mittagessen unter der Woche geht, gibt es zahlreiche Ideen und Möglichkeiten, aber wir stimmen sicher in einer Sache überein: Es wird Zeit, dem einsamen #saddesklunch ein Ende zu setzen.

In diesem Monat schauen wir jede Woche 5 Mitarbeitern auf den Teller und fragen sie, wie sie ihr Mittagessen im Büro planen (oder was sie davon abhält, es öfter zu tun) und auf welche Kitchen-Stories-Rezepte sie immer wieder zurückgreifen.

Kitchen Stories

Julie, Chefredakteurin

Kitchen Stories

Was hast du heute zum Mittag gegessen? Ich hatte ein Mittagessen-Meeting und habe mir eine Schüssel Bouillabaisse gegönnt. Nicht mein typisches Mittagessen, aber eine schöne Abwechslung von der täglichen Routine.

Was kochst du normalerweise zum Mittagessen während der Arbeitswoche? Um ehrlich zu sein, bin ich schlecht darin, mir Mittagessen mitzubringen. Wenn es hochkommt, schaffe ich das höchstens zweimal pro Woche. Meistens sind es Reste vom Abendessen zuvor oder ein Salat, der aus Kühlschrankfunden und einer Getreidesorte besteht. Ansonsten fahre ich mit dem Fahrrad zu einem italienischen Sandwichladen oder bestelle mir Essen.

Was ist dein größtes Hindernis bei der Zubereitung des Mittagessens? Daran zu denken etwas vorzubereiten (und es dann auch mitzunehmen). Am Besten klappt es, wenn ich eine Extraportion beim Abendessen zubereite um sie dann als Mittagessen am nächsten Tag mitnehme—und ein Klebezettel mit einer Erinnerung an meiner Haustür, dass ich das Essen auch nicht im Kühlschrank liegen lasse.

Julie’s Lunch-Favorit:

Quinoa-Salat mit Rote Bete, Süßkartoffel und Miso-Dressing

Quinoa-Salat mit Rote Bete, Süßkartoffel und Miso-Dressing

→ zum Rezept

Leonie, Projektmanagerin

Kitchen Stories

Was hast du heute zum Mittag gegessen? Pasta mit Spinat, Champignons und Tomaten.

Was kochst du normalerweise zum Mittagessen während der Arbeitswoche? Ich versuche, die Mahlzeiten so oft wie möglich vorzubereiten, indem ich Reste von meinem Abendessen am Abend zuvor mitbringe. Wenn ich keine Zeit zum Kochen habe, hole ich mir etwas aus der Bäckerei oder gehe in den Supermarkt, um Gemüse, Brot oder Nudeln zu kaufen. Ich versuche immer etwas zum Mittagessen dabei zu haben, damit ich in der Mittagspause keinen Stress habe, weil ich noch zum Supermarkt laufen muss.

Was ist dein größtes Hindernis bei der Zubereitung des Mittagessens? Meine größte Herausforderung ist es, Zeit zu finden, um Lebensmittel zu kaufen und zu kochen. Ich gehe auch ein paar Mal pro Woche Abendessen, was die Zubereitung von Mahlzeiten noch schwieriger macht. Was ich nicht gerne mache, ist die Vorbereitung von Mahlzeiten für die Woche an einem einzigen Tag—das funktioniert bei mir einfach nicht.

Leonie’s Lunch-Favorit:

Gnocchi mit Erbsen und Parmesan

Gnocchi mit Erbsen und Parmesan

→ zum Rezept

Alex, iOS Ingenieur

Kitchen Stories

Was hast du heute zum Mittag gegessen? Ein Chili Wrap in der Kantine in der Nähe unser Büros.

Was kochst du normalerweise zum Mittagessen während der Arbeitswoche? Normalerweise gehe ich einfach zum Supermarkt, um ein schnelles Fischsandwich oder einen Salat zu kaufen. Einmal in der Woche versuche ich, etwas für das wöchentliche Mittagessen vorzubereiten, das unser Kitchen Stories-Team organisiert.

Was ist dein größtes Hindernis bei der Zubereitung des Mittagessens? Zeit. Ich möchte einfach nach der Arbeit nach Hause gehen und nicht in den Supermarkt müssen, um Lebensmittel für mein Mittagessen am nächsten Tage zu kaufen und das auch noch zuzubereiten.

Alex’ Lunch-Favorit:

Erbsensuppe mit Räucherforelle

Erbsensuppe mit Räucherforelle

→ zum Rezept

Kristin, Redakteurin

Kitchen Stories

Was hast du heute zum Mittag gegessen? Eine vereinfachte Version von Molly Baz' neuestem Rezept für Bon Appétitextra knusprige, gebackene Kartoffeln — und etwas übrig gebliebener Tomaten-Avocado-Salat mit Koriander vom gestrigen Abendessen.

Was kochst du normalerweise zum Mittagessen während der Arbeitswoche? Meistens bringe ich mein eigenes Mittagessen mit, da ich aufgrund des ganzen Plastikmülls kein Fan davon bin, Essen zu bestellen. Ich liebe Kartoffeln in jeglicher Form, deshalb gibt es jede Woche mindestens ein obligatorisches Kartoffelgericht, normalerweise geröstete Süßkartoffeln oder ein typisch deutsches Lieblingsgericht — Kartoffeln mit Quark.

Was ist dein größtes Hindernis bei der Zubereitung des Mittagessens? Einigen Gerichten tut es einfach nicht gut, ein paar Stunden im Kühlschrank zu verweilen. Ich werde nie den Tag vergessen, an dem ich mit großer Vorfreude auf einen riesigen Burrata für das Mittagessen am Morgen noch schnell Pfirsiche karamellisierte, nur um dann beim Lunch anstelle der perfekten Pfirsiche einen Chutney-artigen Brei vorzufinden (geschmeckt hat's übrigens trotzdem).

Kristin’s Lunch-Favorit:

Bunte Sommerrollen

Bunte Sommerrollen

→ zum Rezept

Mary-Linh, Redaktionsassistentin

Kitchen Stories

Was hast du heute zu Mittag gegessen? Eine vietnamesische Fadennudeln-Salat-Bowl mit gebratenem Tofu und Zitronengras, frischem Gemüse und Kräutern. Da alles roh ist — abgesehen von Tofu und Nudeln — kann ich es direkt aus meiner Tupperdose essen, ohne es erneut aufzuwärmen.

Was kochst du normalerweise zum Mittagessen während der Arbeitswoche? Ich packe fast immer ein Mittagessen ein, meist Reste vom Abendessen. Wenn ich zum Abendessen ausgehe, anstatt zu Hause zu kochen, gehe ich vor der Arbeit zum Supermarkt, um Brötchen und Gemüse für ein schnelles Sandwich zu kaufen. Mein aktuelles Lieblingsessen: Avocado, Gurke, Ziegenkäse und Sprossen.

Was ist dein größtes Hindernis bei der Zubereitung des Mittagessens? Ich bin eine Nudelsuppenkönigin und wenn ich könnte, würde ich sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen genießen. Leider ist der Transport von Nudelsuppe von A nach B eine große Herausforderung, sodass ich sie jetzt meist erst zu Abend essen. Eine Bitte an die Welt da draußen: Bitte erfindet einen besseren Behälter für den Transport von Nudelsuppen! Danke.

Mary-Linh’s Lunch-Favorit:

Scharfe Erdnuss-Sobanudeln mit 5 Zutaten

Scharfe Erdnuss-Sobanudeln mit 5 Zutaten

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich