Mary-Linh

Mary-Linh

Redaktionsassistent

Der Frühling ist endlich da und bringt unzählige Rezepte hervor, um unsere Backkünste unter Beweis zu stellen. Die saftige Pflaumen-Hefe-Rolle oder ein Gugelhupf mit Chaigewürz sind nur zwei Beispiele für köstliche Kuchenvarianten, die du ganz einfach zuhause zubereiten kannst.

Die Bandbreite an Aromen und Texturen, die du in einen Kastenkuchen bzw. -brot einfließen lassen kannst, ist nahezu endlos. Genau diese Vielfalt macht die kompakten Kuchen zum perfekten Snack, Beilage oder Dessert für nahezu jeden Anlass. In diesem Artikel findest du eine Liste ausgewählter Rezepte, die den Klassikern aus deinem Lieblingsbackbuch garantiert Konkurrenz machen (keine Sorge, wir lieben klassisches Bananenbrot trotzdem noch immer). Im Gegensatz zu herkömmlichen Broten aus Hefeteig, die bekannterweise etwas mehr Zuwendung erfordern, sind diese 14 Rezepte unkompliziert und einfach zuzubereiten. Heiz schon mal den Ofen vor und krempel die Ärmel hoch – jetzt wird gebacken!

1. Zitronenkuchen

Unsere Variante des klassischen Zitronenkuchens enthält Lavendel und griechischen Joghurt. Das Ergebnis ist ein saftiger und weicher Kuchen mit blumigen Zitrusnoten, der durch eine Vanilleglasur geschmacklich abgerundet wird.

Zitronen-Lavendel-Joghurt-Kuchen

Zitronen-Lavendel-Joghurt-Kuchen

→ zum Rezept

2. Pflaumen-Hefe-Rolle

Dieses Gebäck besticht durch seine knusprige Hülle und dem weichen Inneren, das mit süßer Pflaumenmarmelade und Mandelsplittern durchzogen ist. Tausche die Mandeln ruhig gegen Nüsse deiner Wahl aus, aber lass auf keinen Fall die Pflaumen weg, da sie für eine unwiderstehlich duftende Süße sorgen.

Pflaumen-Hefe-Rolle

Pflaumen-Hefe-Rolle

→ zum Rezept

3. Babka

Wir brechen heute die Regeln für Babka. Dieses osteuropäische Gebäck kommt normalerweise süß daher, wir aber haben es in eine pikante Variante aus Ziegenkäse und Lauch verwandelt. Das Ergebnis? Ein deftiges, leicht würziges Brot für deinen nächsten Brunch.

Babka mit Ziegenkäse und Lauch

Babka mit Ziegenkäse und Lauch

→ zum Rezept

4. Monkey Bread

Die vielleicht größte Freude an Monkey Bread (auch als Affenbrot bekannt), ist die geradezu sündhafte Zubereitung: Dabei werden kleine Portionen Hefeteig mit Nüssen, Schokolade oder Creme gefüllt und anschließend in einer Kuchenform ausgebacken. Diese Variante mit Nutella und Frischkäse hat bei unserem hungrigen Kitchen Stories Team auf jeden Fall gepunktet - wundere dich also nicht, wenn dieses süße Gebäck bei deinem nächsten Brunch in Windeseile verputzt wird.

Monkey Bread mit Nutella und Frischkäse

Monkey Bread mit Nutella und Frischkäse

→ zum Rezept

5. Feigen-Walnuss-Brot

Wenn du dieses knusprige, mit Feigen und Walnüssen gefüllte Brot zum ersten Mal anschneidest, wirst du nie wieder ein Brot kaufen wollen. Es ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch einfach abzuwandeln. Verwende anstatt der Feigen einfach getrockneten Früchte deiner Wahl, es wird genauso gut gelingen.

Feigen-Walnuss-Brot

Feigen-Walnuss-Brot

→ zum Rezept

6. Bananenbrot

Tatsache ist, dass es mehr als genug Bananenbrotrezepte gibt. Von Bananen-Chia-Brot bis hin zu schokoladigem Bananenbrot mit gesalzenen Macadamianüssen scheint bei diesem zeitlosen Klassiker alles erlaubt zu sein. Aber hattest du schon einmal ein Bananenbrot mit Erbsenprotein, Whisky, Kardamom und Kokosflocken im Sinn? Auf den ersten Blick klingt das nach einer nicht unbedingt harmonischen Kombination, aber glaub mir: sobald du ein Stück davon probiert hast, möchtest du es nicht mehr teilen.

Kardamom-Bananenbrot

Kardamom-Bananenbrot

→ zum Rezept

7. Marmorierter Kaffeekuchen

Amerikanische Kuchen zeichnen sich häufig durch viele Streusel aus, während britischer Kaffeekuchen weicher und mit Kaffee aromatisiert ist. Dieses Rezept lässt die Streusel und den Kaffee ganz außen vor und verwandelt sich stattdessen in einen beeindruckenden Marmorkuchen, der von Kakaostrudeln durchzogen und mit einer Schokoladenschicht umhüllt wird. Serviere ihn zum Nachmittagskaffee oder zum Nachtisch mit einer Kugel Eis.

Marmorkuchen mit Schokoladenglasur

Marmorkuchen mit Schokoladenglasur

→ zum Rezept

8. Hefezopf

Geflochtene Brote machen Spaß und die Anzahl der Zutaten, mit denen du sie füllen kannst, ist wirklich endlos. Von einer Paste aus sonnengetrockneten Tomaten und Oliven bis hin zu einer vollmundigen Creme aus Haselnüssen und karamellisiertem Zucker: Hier findest du zwei verschiedene Rezepte, mit denen du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.

Mediterraner Brotzopf

Mediterraner Brotzopf

→ zum Rezept

Nusszopf

Nusszopf

→ zum Rezept

9. Marmorkuchen

Mit einer köstlichen Schicht aus Mohn und fruchtiger Orangenglasur gibt es kaum ein Rezept, das so nach Frühling schreit. Garniere den Marmorkuchen mit dekorativen Blumen, um das ultimative Frühlingsgefühl hervorzubringen.

Marmorkuchen mit Mohnwirbel

Marmorkuchen mit Mohnwirbel

→ zum Rezept

10. Körnerbrot

Dieses glutenfreie Paleo Körnerbrot enthält eine Vielzahl an gemahlenen und ganzen Körnern, wie zum Beispiel Sonnenblumen- und Kürbiskerne, die das Brot gleichermaßen nahrhaft und gesund machen. Belege es mit einer Scheibe Käse, Avocado oder Marmelade - mehr braucht es nicht!

Paleo Körnerbrot ohne Nüsse

Paleo Körnerbrot ohne Nüsse

→ zum Rezept

11. Frühstückskuchen

Während Kurkuma schon seit Jahrhunderten in Asien verwendet wird, nimmt die Bekanntheit der orangefarbenen Wurzel auch in den westlichen Ländern endlich weiter zu. Von Kurkuma-Latte über Kurkuma-Pesto bis hin zu Kurkuma-Reis können wir nicht genug von dem goldenen Gewürz bekommen. Kurkuma ist reich an Antioxidantien und hat ein senfartiges Aroma, das am besten für Currys, Eintöpfe, Saucen und im Falle dieses Rezepts für herzhaften Kuchen geeignet ist. Dieser Frühstückskuchen ist aromatisch und ein echter Traum aus Honig und Kurkuma – perfekt für ein Frühstück zum Mitnehmen!

Frühstückskuchen mit Kurkuma

Frühstückskuchen mit Kurkuma

→ zum Rezept

12. Schokoladenkuchen

Ich kenne wirklich niemanden, der zu einem saftigen Stück Schokoladenkuchen Nein sagen könnte – besonders, wenn er mit dunkler Schokoladenglasur überzogen ist. Egal, zu welchem Anlass: Dieses zeitlose Rezept ist überall ein absoluter Renner.

Einfacher Schokoladenkuchen

Einfacher Schokoladenkuchen

→ zum Rezept

13. Gugelhupf

Mit Ingwer, Kardamom, Muskat, Koriander und Joghurt überzogen, ist dieser Kuchen die reinste Geschmacksexplosion. Und wer könnte dem schimmernden Zimt-Zucker-Mantel schon widerstehen? Ein einfacher, hausgemachter Kuchen, der bei deinem nächsten Brunch nicht fehlen darf.

Chai-Gugelhupf

Chai-Gugelhupf

→ zum Rezept

14. Brioche

Diese luftigen und aromatischen Brioche-Knoten enthalten einen Hauch von Spekulatius, Kastanien, Ahornsirup, Vanille und Orangenschale, die jedes einzelne Gebäckstück in einen wahren Genuss verwandeln. Da Kastanien nicht immer saisonal erhältlich sind, kannst du es auch mal mit Haselnüssen oder Pecannüssen probieren – oder gleich beiden. Keine Angst, verschiedene Nüsse zu kombinieren, macht die Brioche noch viel interessanter!

Kastanien-Brioche-Knoten

Kastanien-Brioche-Knoten

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich