Suche

Quinoa, Couscous, Bulgur, Polenta & Co.

Archiv

Sie zählen heutzutage zu den beliebtesten Beilagen überhaupt: Quinoa, Couscous, Bulgur, Polenta und Co. Die Getreide und Getreideerzeugnisse finden sich in vielen neuen und traditionellen Rezepten wieder und eignen sich hervorragend für beispielsweise Beilagen-Salate. Auch in verschiedenen anderen, kreativen Formen – etwa als Taler, Laibchen oder Rauten – sind sie die richtige Zutat.

Rezepte mit Quinoa: von sättigendem Salat bis hin zu Quinoa als Beilage

Quinoa stammt aus Südamerika und hat in den letzten Jahren den Siegeszug auch in Europa angetreten. Das kleinkörnige, runde und durchaus bunte sogenannte Pseudogetreide wird oft anstelle von Reis verwendet und zeichnet sich durch seine weiche, leicht klebrige und gleichermaßen knackige Konsistenz aus. Beliebt ist Quinoa sicherlich nicht zuletzt auch aufgrund seines nussigen Geschmacks.

Couscous und Bulgur – Weizen einmal anders

Couscous und Bulgur werden beide aus Weizen (bzw. auch Hartweizen, Gerste oder Hirse) hergestellt und stammen aus der nordafrikanischen und nahöstlichen Küche. Dort wird Couscous gerne als Beilage verzehrt, Bulgur hingegen findet sich beispielsweise zusammen mit Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Tomaten- und Paprikamark sowie anderen Gewürzen in den veganen Çiğ Köfte.

Polenta: die traditionelle Beilage aus Maisgrieß

Polenta ist hierzulande schon etwas länger bekannt und das sogar in verschiedenen Formen. Je nach Mischverhältnis und weiteren Zutaten bekommt man cremige Polenta, gebratene Polentataler oder überbackene Polenta auf den Teller. Eine Zutat, viele Möglichkeiten – klingt nach freier Entfaltung der Kreativität in der Küche.