Suche

Pastete & Terrine

Sie gehören zu den Festtagsgerichten, zu Speisen, die auf den Tisch kommen, wenn es etwas zu feiern gibt – Pasteten und Terrinen. Oft üppig und besonders geschmackvoll gestaltet, machen sie vor allem optisch so einiges her. Willkommen in unserer Sammlung, wo Pastete und Terrine der Grund zum Feiern sind.

Leckere Pastete mit Blätterteig selber machen

Es gibt viele Rezepte für Pasteten und bei einigen von ihnen ist Blätterteig involviert. Dabei werden beliebige Füllungen – worauf auch immer du Lust hast, kann in deine Pastete wandern – vorbereitet und anschließend in eine ofenfeste Auflaufform gegossen, die zuvor mit Blätterteig ausgelegt wurde. Das Ganze wird noch zugedeckt und im Backofen weiter gegart, sodass auch der Blätterteig noch eine Portion Hitze abbekommt. Fertig ist die köstliche, dampfende Pastete!

In unserem Fall ist es eine Pastete mit Rindfleisch-Schwarzbier-Füllung geworden. Welche Füllungen wären denn nach deinem Geschmack?

Vielfalt der Terrine: mit Fisch, mit Fleisch und vegetarisch

Die Terrine kommt in der Regel ohne Blätterteig aus. Mit Fisch (besonders beliebt sind Forelle oder Lachs), mit Fleisch oder auch vegetarisch mit Gemüse und oft mit Frischkäse wird das Ganze in eine Form gefüllt und kaltgestellt. Geht man das Befüllen der Terrinenform etwas kreativer an, kommen beim Anschneiden und Servieren am Ende wunderschöne Querschnitte zum Vorschein. Du weißt ja: das Auge ist immerhin mit!