Low Carb Kuchen

Eier und Butter, Mehl und Milch, Zucker und Salz – Moment mal. In der kohlenhydratarmen Küche hat Mehl eher wenig verloren. Wie aber soll man Kuchen ohne Mehl backen? Das ist einfacher als du vielleicht denkst. Unsere Low-Carb-Kuchen-Rezepte kommen mit wenig bis gar keinem Mehl aus und enthalten auch sonst nur Lebensmittel, die in Sachen Kohlenhydrate auf der sparsamen Seite angesiedelt sind.

Kuchen ohne Mehl: Geht das überhaupt?

Wenn du schon immer viel und gerne gebacken hast, wird es dir womöglich komisch vorkommen, kein Mehl in den Teig zu mixen. Es geht aber tatsächlich auch ganz ohne. Unser Rezept für einfachen Schokoladenkuchen beweist das. Ein Kuchen ohne Eier, bei dem es dann doch nicht ganz ohne Mehl geht, ist der Zitrone-Blaubeer-Kuchen. Beim Käsekuchen ohne Boden helfen Puddingpulver und Stärke der Konsistenz.

Statt Mehl werden bei Low-Carb-Kuchen oft Nüsse und Kerne hergenommen – gemahlen versteht sich. Bei diesen Fudge Brownies mit Pecannüssen und diesem Orangen-Mandel-Kuchen übernehmen Mandeln diesen Teil, beim kalabresischen Walnusskuchen, nun ja, die Walnüsse.

Low-Carb-Kuchen ohne Ei & Quark: Low Carb in vegan

Die Ernährungsform Low Carb funktioniert auch in der veganen Küche. Bei unserem Kirschkuchen ohne Backen verwendest du für den Boden Cashewkerne und Mandeln, ebenso beim veganen Erdbeerkuchen. Cashews haben zwar auch einiges an Kohlenhydraten, aber noch lange nicht so viele wie etwa Weißmehl. Und Eier, Milch, Quark oder Joghurt bleiben hier komplett außen vor.