Suche

Fermentieren

Hast du dir schon mal die Frage gestellt, was eigentlich hinter sauren Gürkchen, Kombucha, Kefir und Kimchi steckt? Wie erhalten diese Speisen und Getränke ihren unverwechselbaren Geschmack? Durch die Fermentation der Zutaten. Und wir verraten dir noch etwas, nämlich wie du ganz einfach selbst Lebensmittel fermentieren kannst.

Was bedeutet fermentieren überhaupt?

Beim Fermentieren passiert eigentlich nichts anderes, als dass durch Mikroben und Enzyme organische Stoffe in Säure, Gase und Alkohol verwandelt werden. Speisen und Getränke werden dabei so präpariert, dass sich diese Umwandlung einstellen kann. Gezielt eingesetzt wird aus dem Ausgangsprodukt schließlich Sauerteig, Bier, Wein oder eine der eingangs erwähnten Köstlichkeiten.

Diese Methode wird und wurde vorwiegend zum Haltbarmachen diverser Lebensmittel verwendet, oder eben um ihnen geschmacklich ein gewisses Etwas zu verleihen.

Rezepte: Fermentieren von Tee, Milch, Gemüse & Co.

Beliebt ist diese Methode vor allem bei Gemüse. Vielleicht hast du (außer hier bei uns) bereits von Kimchi gehört, fermentierter Kohl und Karotten mit Ingwer und Knoblauch. Aber auch rote Beete eignet sich hervorragend dafür, sie durchs Fermentieren haltbar und noch geschmackvoller zu bekommen.

Bei Kombucha handelt es sich um fermentierten Tee und Kefir ist eigentlich nichts anderes als fermentierte Milch. Eine echte Wunderzubereitungsart also, dieses Fermentieren!